Bietigheim-Bissingen Anfängerkurs meistert erste Prüfung

Bietigheim-Bissingen / BZ 18.04.2016
Bei der letzten Gürtelprüfung zeigte der Anfängerkurs des JCB seine erlernten Fähigkeiten im Judo und erreichte damit die Stufe des weiß-gelben Gürtels.

Bei der letzten Gürtelprüfung zeigte der Anfängerkurs des JCB seine erlernten Fähigkeiten im Judo und erreichte damit die Stufe des weiß-gelben Gürtels. Neben präziser Technikausführung wurde auch auf den gegenseitigen Umgang miteinander Wert gelegt, heißt es in einer Mitteilung.

Am Freitag vor den Osterferien stellten sich 20 Anfänger ihrer ersten Gürtelprüfung in ihrem Judoleben. Ein Jahr lang gründlich vorbereitet durch ihre Trainer Steffen Kreft und Erik Dahm, konnten die Kinder mit einem sicheren Gefühl in die Prüfung gehen, die im Rahmen eines regulären Trainings stattfand. Dies soll den sieben- bis achtjährigen Kindern die Möglichkeit geben, frei von Prüfungsangst und strengen Vorgaben, ihre bestmöglichen Leistungen in einer vertrauten Atmosphäre abzurufen.

Munter zeigten sie Technik um Technik, angefangen von der Fallschule über die Hüft- und Hand-techniken bis hin zu den Haltegriffen am Boden mit zufriedenstellenden, zum Teil sogar guten bis sehr guten Leistungen.

Stolz auf den erkennbaren Fortschritt der Kinder, werden die Trainer die Arbeit mit ihren Schützlingen fortsetzen, um aus ihnen gute Judoka zu machen, teilt der Verein mit. Dem Verein sei wichtig, dass neben dem Beherrschen der Judotechniken, auch die Verinnerlichung der Judowerte wie Höflichkeit, Hilfsbereitschaft, Respekt, Bescheidenheit, oder Freundschaft gehören.