Friedrich Schiller wusste es: „Der Mensch ist nur da ganz Mensch, wo er spielt.“ Glückliche Leute wird man demzufolge vom 29. Oktober bis 15. November in der Bietigheim-Bissinger Otto-Rombach-Bücherei sehen, wenn die Gaming Days stattfinden. Zum ersten Mal, wie Büchereileiter Hans Pöhnl betont. „Es ist ein Versuchsballon. Wir wollen zeigen, dass sich in einer Bücherei nicht alles nur ums Lesen dreht, sondern auch ums spielen“, erklärt er.

Globales Spielen

Der englische Titel ist dabei bewusst gewählt, denn er impliziert, dass es um das globale Spielen geht, wenn man so will. Es geht um Computerspiele, um das Spielen im Internet, populäre Spiele, um die Sicherheit im Internet, aber auch um Brett-, Gedulds-, Würfel-, Karten- und Partyspiele. Dazu hat Pöhnl eine ganze Reihe Veranstaltungen erdacht und Vortragende und Spieleanleiter eingeladen.

Am Dienstag, 29. Oktober, von 14.30 bis 18.30 Uhr, gibt es ein Turnier in einem der wohl beliebtesten Computerspiele: Fifa 20. Alle ab 10 Jahren können um den Weltmeistertitel im Fußball spielen. Ebenfalls ein Gaming-Turnier gibt es am Mittwoch, 30. Oktober, 15.30 bis 17.30 Uhr. Hier geht es um das Gegeneinanderspielen in Mario Kart 8 Deluxe, für alle ab 6 Jahren.

Die Grundlagen des Gamedesigns kann man in einem Workshop vom 31. Oktober bis 2. November, jeweils ab 9.45 Uhr, erlernen. Benutzt wird „Bloxels Edu“, ein Spieledesign-Tool für Tablets. Nach dem Erlernen der Software wird ein eigenes 2D-Jump- und Run-Spiel erstellt, das am Samstag, 2. November, 13 Uhr, den Eltern und Freunden präsentiert wird. Mitmachen können Jugendliche zwischen 11 und 15 Jahren.

Erste Erfahrungen im Programmieren können Kinder ab 8 Jahren in „Coding & Robotics“ machen. Es gibt einen Kurs am Montag, 4. November., 15.30 bis 18 Uhr, in der Bücherei Bissingen und einen am Montag, 11. November, 15.30 bis 18 Uhr, in der Otto-Rombach-Bücherei.

Mindstorm Robotik

Am Dienstag, 5. November, startet das nächste Turnier in Super Smash Bro Ultimate. Der Sieger wird von 15.30 bis 18.30 Uhr ermittelt. Einen Nachmittag nur mit Brettspielen gibt es am Mittwoch, 6. November, 15.30 bis 17.30 Uhr. Manche nennen ihn „Deutschlands besten Spieleerklärer“: Auf jeden Fall ist Wolfgang Wichmann ein Spielefachmann. Er hat 100 brandaktuelle Spiele im Gepäck, die an diesem Nachmittag darauf warten, ausprobiert zu werden. Am selben Tag, ab 19 Uhr, können auch Erwachsene mit Wolfgang Wichmann spielen. Er bringt auch noch unveröffentlichte Spiele zum Test mit.

Am Beruflichen Schulzentrum Bietigheim-Bissingen tüftelt die AG „Lego Mindstorms Robotik“ jede Woche an kleinen Robotern und Maschinen. Die Schüler der 9. Klasse des Technischen Gymnasiums bringen am Donnerstag, 7. November, von 15 bis 17 Uhr, ihre neuesten Schöpfungen in der Bücherei mit.

Eine Gaming-Nacht mit Silent Disco gibt es am Freitag, 8. November, ab 19 Uhr, die Bücherei bleibt bis 23 Uhr geöffnet. In der gesamten Otto-Rombach-Bücherei kann gespielt und ausprobiert werden: Konsolenspiele wie Super-Mario-Party oder „Wer weiß denn sowas“, Brettspiele vom Game Point, Virtual Reality, Coding und Robotics sowie 3-D-Drucker. In der Silent Disco kann mit Funkkopfhörern  jeder zu seiner eigenen Musik tanzen.

Einen medienpädagogischen Infoabend zu digitalen Spielen für Erwachsene gibt es am Dienstag, 12. November, ab 18.30 Uhr. Dann kann man Spiele ausprobiern, ab 19 Uhr gibt es die Vorträge der Medienpädagogen Dejan Simonovic und Andre Wruszczak, die auch auf kritische Aspekte wie Gewalt in (Video-) Spielen eingehen.

Der Geisterjäger

Was ist ein 3-D-Drucker? Diese Frage wird am Mittwoch, 13. November, von 15.30 bis 17 Uhr, in einem Workshop beantwortet. Freies Zocken in der Bücherei ist am Donnerstag, 14. November, von 15 bis 18 Uhr möglich. Ein Altersnachweis muss mitgebracht werden, damit klar ist, wer was spielen darf. Mit Geisterjäger John Sinclair gehen die Gaming-Wochen zu Ende. Am Freitag, 15. November, von 19 bis 23 Uhr, können junge Erwachsene ein Pen- und Paper-Rollenspiel ausprobieren und mit Scotland Yard ermitteln. Das Pen-&-Paper-Rollenspiel ist ein Spiel, bei dem die Mitwirkenden fiktive Rollen einnehmen und gemeinsam durch Erzählen ein Abenteuer erleben. Als Hauptspielmittel werden fast immer die namensgebenden Stifte und Papier eingesetzt, um die dargestellten Rollen auf Charakterbögen zu beschreiben und Notizen zum Spielverlauf zu machen.

Info Für fast alle Veranstaltungen, die kostenlos sind, muss man sich wegen begrenzter Teilnehmerzahl anmelden: direkt in der Otto-Rombach-Bücherei, per E-Mail an stadtbuecherei@bietigheim-bissingen.de oder unter Telefon (07142) 744 86.

www.buecherei.bietigheim-bissingen.de