3B-Tourismus Wandern von Wein zu Wein

Kreis Ludwigsburg / bz 15.08.2018

Eine Wanderung durch das Gebiet des 3 B-Tourismus mit dem Kennenlernen und Genießen von Wein und anderen regionalen Produkten zu verbinden, das ist die Idee des „Genusswanderns“. An diesem Sonntag, 19. August, findet die Veranstaltung zum ersten Mal statt.

Das 3B-Tourismusteam um Eric Reiter in Bietigheim-Bissingen hat gemeinsam mit zwei Wein-Genossenschaften, sieben eigenständigen Weinerzeugern und einer Brennerei ein buntes Programm auf die Beine gestellt. Gewandert wird zwischen Besigheim, Walheim, Hofen, Erligheim und Löchgau. An acht Stationen entlang der Strecke bieten die Erzeuger eine besondere Auswahl ihrer Produkte an. Für Essen und Unterhaltung ist an den Stationen ebenfalls gesorgt. Der insgesamt 15 Kilometer lange Rundkurs kann auch in zwei kleinere Abschnitte von sieben und elf Kilometern aufgeteilt werden, teilt das Tourismusteam mit.

Gottesdienst im Baumbachtal

Der Auftakt und die offizielle Eröffnung des Genuss-Wandertages findet am Stand der Weingärtner Stromberg-Zabergäu ein Gottesdienst mit der Erligheimer Pfarrerin Margret Döbler und musikalischer Umrahmung der Stadtkapelle Bönnigheim statt. Er beginnt um 10 Uhr. Der Stand befindet sich mitten im Baumbachtal zwischen Erligheim und Walheim. An gleicher Stelle werden die „Stromberg District Pipes“ von 12 bis 17 Uhr schottische Melodien spielen.

Etwa einen Kilometer weiter in Richtung Walheim bietet die Weinkellerei Kölle Wein und ein kaltes Vesper an. Bei der „Schönsten Weinsicht“ in Walheim oberhalb der Enz schenken die Felsengartenkellerei Besigheim und das Terrassenweingut Eberhard Klein Weine und Sekte aus. Neben dem Weingenuss können die Wanderer hier den musikalischen Darbietungen der „3 Richtigen“ lauschen und beim Rebsortenratespiel und Aromariechen der Weinerlebnisführer ihr Können zeigen.

Gute 1000 Schritte weiter befindet sich bereits der Stand des Weingutes Bähr aus Erligheim. Bei schöner Aussicht über Besigheim wird hier unter anderem ein Trollinger-Sorbet kredenzt. Dieter Schedy als Wengerterschütz wird auf diesem Abschnitt viel Wissens- und Unterhaltenswertes zum Weinbau und über die Arbeit eines Wengerterschützes zum Besten geben.

Kurz vor Löchgau kommt dann auch schon der nächste Wein-Höhepunkt. Beim Bietigheimer Weingut Vollmer gibt es neben Weinen auch Bier, herzhaftes Vesper und Würste vom Grill. Am Ortsausgang von Löchgau, beim Waldspielplatz, bittet das Weingut Stephan Muck aus Bietigheim zur Rast. An dieser Station kommen zudem die Destillate der Bietigheimer Brennerei Pfarrhausgeischtle und süße Proben des Imkers Dieter Krebs auf den Tisch. Hier ist auch der Info-Stand des 3B-Landes platziert.

Bequemer Einstieg

Etwa 20 Gehminuten weiter bewirten das Weingut Weigel und das Gasthaus Krone aus Löchgau ihre Gäste. Bei diesem Wein-Höhepunkt an der Löchgauer Berghütte informiert zudem der Schwarzwaldverein über seine Angebote. Knapp zwei Kilometer weiter kommt dann auch schon die achte Genuss-Station. Bei der „Erligheimer Weinkanzel“ schenkt das Weingut Reichert seine Weine aus und serviert Pommes Frites und Rote Würste.

Info In die Wanderung kann bequem von mehreren Stellen eingestiegen werden, teilt das 3 B-Tourismusteam mit. Bei einer Anreise mit dem ÖPNV bieten sich die Bushaltestellen Erligheim und Wette in Löchgau an. Von den Bahnhöfen Besigheim und Walheim ist es ebenfalls nicht weit bis zur Wanderstrecke. Eine Programmübersicht mit allen Aktionen an den Wein-Höhepunkten und Informationen zur Wanderstrecke und Anfahrt ist in den Rathäusern und Touristinformationen erhältlich oder kann auf der Homepage heruntergeladen werden.

www.3b-tourismus.de

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel