Besigheim Von Haus zu Haus

Von Haus zu Haus gingen die Jugendlichen in Besigheim und boten für eine gute Sache Orangen zum Kauf an.
Von Haus zu Haus gingen die Jugendlichen in Besigheim und boten für eine gute Sache Orangen zum Kauf an. © Foto: CVJM Besigheim
Besigheim / BZ 10.12.2013
Mit der Orangenaktion und dem letzten Kids-Day für dieses Jahr gab es beim CVJM Besigheim wieder ein volles Programm. Bereits vom frühen Morgen an waren die Kinder bei der Orangenaktion aktiv. Unterwegs mit Leiterwagen verkauften sie von Haus zu Haus Südfrüchte.

Mit der Orangenaktion und dem letzten Kids-Day für dieses Jahr gab es beim CVJM Besigheim wieder ein volles Programm. Bereits vom frühen Morgen an waren die Kinder bei der Orangenaktion aktiv. Unterwegs mit Leiterwagen verkauften sie von Haus zu Haus Südfrüchte. Der Erlös dieser Aktion kommt dem Projekt des CVJM-Weltdienstes "Äthiopien: Foster Parents - Hilfe für Straßen- und Waisenkinder" zugute. Nach der Orangenaktion gab es im Paul-Gerhardt-Haus für die Kinder und Mitarbeiter Maultaschen. Der anschließende Kids-Day drehte sich um Weihnachten. Eine besondere Herausforderung war es für die Teilnehmer, die Weihnachtsgeschichte mit Verkleidung aus dem Stegreif nachzuspielen. Nach dieser Aufführung gab es die "Originalgeschichte" mit Bildern vom Beamer. Beim Weihnachtsstern-Basteln aus Weinreben konnte jeder seine handwerklichen Fähigkeiten ausprobieren. Unterstützt durch die Mitarbeiter, entstanden so ganz unterschiedliche Sterne.