In dem mit "Gelassen stieg die Nacht an Land" betitelten Serenadenkonzert hörten die Besucher in der katholischen Kirche in Besigheim Choräle, Abendlieder und traditionelle Volkslieder aus zwei Jahrhunderten.

Im angenehm kühlen Inneren der der Heilgkreuzkirche formierten sich die 23 in festliches Schwarz gekleideten Sängerinnen und Sänger des Remigius-Kammerchors vor dem Altarraum. Schon von den ersten Tönen an konnten die Konzertgäste in der gut besuchten Kirche die hohe Präzision und das ausgezeichnete stimmtechnische Niveau dieses Projektchors unter der Leitung der Chordirigentin und Vokalpädagogin Anna-Katharina Kalmbach hören.

"Aftonen" (Zu deutsch: Der Abend) des schwedischen Komponisten Hugo Alfvén war das erste von vielen Liedern, das von den jungen Chormitgliedern mehrstimmig und sehr ausdrucksstark interpretiert wurde. Vom englischen Komponisten Edward Elgar, dem Erschaffer der berühmten Marschreihe "Pomp and Circumstance", gaben die 14 Frauen und neun Männer das Lied "My Love dwelt in a Northern land" wider: Ein polyphoner, zart gewebter Klangteppich, der sich mühelos über das ganze Kircheninnere ausbreitete.

Johannes Kalmbach, Bruder der Chorleiterin und Student der Schul- und Kirchenmusik, trat dann aus den Reihen des Chores heraus und ging zur Orgel auf der Empore: An dieser spielte der Musiker einen sehr getragenen, ruhigen Choral, der die leise, andächtige Stimmung in der Heiligkreuzkirche noch verstärkte.

Ebenfalls "von oben herab" und mit glockenreinen, sehr gut ausgebildeten Stimmen sangen Ann-Sophie Stephan (Sopran) und mit Maria Kalmbach (Mezzo-Sopran) das dritte Mitglied der musikalischen Familie Kalmbach, den Abendsegen aus Engelbert Humperdincks Oper "Hänsel und Gretel". Begleitet wurde dieser Vortrag von Johannes Kalmbach an der Orgel und dem Chor.

Standen bis zu den ersten beiden Schweizer Volksliedern die Männer und Frauen noch getrennt voneinander, tauschten bei "Schönster Abestärn" einige Chormitglieder die Plätze und schafften so ein neues, nicht minder schönes Klangbild.

Für das besinnliche Abendkonzert, das der Remigius Kammerchor mit seiner beeindruckenden Ausdrucksstärke und seiner großen stimmlichen Präsenz in Besigheim gab, wurde er von den Besuchern in der Heiligkreuzkirche mit viel Applaus belohnt.

Der Projektchor aus Nagold, der bereits bei Chorwettbewerben auf Landes- und Bundesebene vielfach Preise erringen konnte, bedankte sich seinerseits bei den Zuhörern mit einem auf rätoromanisch gesungenen Abendlied aus der Ostschweiz.