Deutschlandtour Querung nur an wenigen Stellen

Besigheim / bz 24.08.2018

Wenn am Sonntag, 26. August, die Rennradfahrer der Deutschland-Tour durch Besigheim fahren, müssen Autofahrer und Anwohner mit erheblichen Behinderungen rechnen, wenn auch nur für kurze Zeit. Das geht aus näheren Erläuterungen hervor, die das Ordnungsamt der Stadt am Donnerstag mitteilte.

In Besigheim verläuft die Rennstrecke von Löchgau her kommend auf der Landesstraße 1115 durch die Innenstadt (Hauptstraße), die B 27 und weiter in Richtung Hessigheim. Im gesamten Verlauf der Rennstrecke sind Verkehrsbeeinträchtigungen durch Straßensperrungen und Halteverbote zu erwarten.

Keine Ausfahrt möglich

 Zwischen etwa 14.40 Uhr bis maximal 15.40 Uhr sind diese Straßenzüge laut Stadtverwaltung für den Verkehr komplett gesperrt und können nicht befahren werden, so die Stadt. Laut dem Streckenplan des Veranstalters werden die Rennradfahrer zwischen 14.55 Uhr und 15.12 Uhr erwartet. Wegen der erforderlichen Absperrmaßnahmen können einzelne Wohngebiete nicht angefahren werden, auch die Ausfahrt von dort ist nicht möglich.

Ausgenommen davon sind lediglich Einsatzfahrten von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei sowie dringend notwendige Querungen der Rennstrecke. Dafür wurden „Notquerungsstellen“ eingerichtet, die mit Polizeibeamten besetzt sein werden. Diese sind an der Löchgauer Steige – Marienstraße, Bahnhofstraße – Riedstraße, Wörthstraße – B 27 Auf dem Kies, Neckarstraße – Gemmrigheimer Straße

 Die Stadt bittet Anwohner und Betriebe, sich auf diese Situation einzustellen und empfiehlt, Fahrzeuge in dem genannten Zeitraum außerhalb des Bereichs abzustellen, wenn das Fahrzeug zu dieser Zeit benötigt wird. Die Sperrungen dienen der Sicherheit der Veranstaltung. Die 132 Radsportler werden mit hoher Geschwindigkeit nach Besigheim hineinfahren, um dann in Richtung Hauptstraße einzubiegen.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel