Frühjahrssitzung Personalien bei der Synode

Besigheim / bz 14.03.2018

Die Bezirkssynode des Evangelischen Kirchenbezirks Besigheim trifft sich zu ihrer Frühjahrssitzung am Freitag, 16. März,  in Besigheim. Die Synode beginnt um 17 Uhr mit einem Gottesdienst in der Stadtkirche. Dort wird Dirk Werhahn, der neu gewählte Geschäftsführer und Bildungsreferent der Evangelischen Erwachsenenbildung im Landkreis, in sein Amt eingeführt. Dirk Werhahn ist 50 Jahre alt und hat nach dem Studium als Projektleiter für „Personalentwicklung und Chancengleichheit“ im Oberkirchenrat in Stuttgart gearbeitet, berichtet Stephan Seiler-Thiess, der Sprecher des Kirchenbezirks. Ebenfalls in sein Amt eingeführt wird Christoph Wiemann. Bereits seit 2017 ist er Leiter der Ehrenamtsakademie im Evangelischen Kreisbildungswerk, das eine Einrichtung aller fünf Kirchenbezirke innerhalb des Landkreises Ludwigsburg ist.

Neue Aufgabe

Verabschiedet wird Diakon Rainer Bauer. Er war seit 2010 in der Diakonischen Bezirksstelle Bietig-heim-Bissingen beschäftigt, zunächst als Geschäftsführer und Sozialberater, ab dem Jahr 2012 dann als Dienststellenleiter. Von 2012 bis 2016 war er als Fachbereichsleiter auch für alle drei Diakonieläden des Kreisdiakonieverbands in Bietigheim, Ludwigsburg und Kornwestheim zuständig. Rainer Bauer wird ab 1. April Leiter der Diakonischen Bezirksstelle in Marbach.  Rainer Hamann wird ebenfalls verabschiedet. Er war viele Jahre Prediger der Süddeutschen Gemeinschaft in Bietigheim-Bissingen.

In der Sitzung der Bezirkssynode wird von der Arbeit der Tagungsstätte Löwenstein berichtet und die neue Fachberaterin für Kindergartenarbeit Damaris Kopp und ihre Arbeit vorgestellt. Darüber hinaus wird ein Zwischenbericht über das Diakonenkonzept und das Konzept für den Pfarrplan 2024 vorgestellt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel