Einsatz Notstrom für die Feuerwehr

Roland Willeke 02.06.2017

Feuerwehrhäuser müssen für den Bedarfsfall mit einer unabhängigen Stromversorgung ausgestattet sein. Der Gemeinderat stimmte daher dem Kauf einer so genannten Netzersatzanlage, so die amtliche Bezeichnung für ein Notstromaggregat, für die Walheimer Feuerwehr zu. Auf Wunsch der Feuerwehr handelt es sich um eine mobile Anlage, die im Notfall auch außerhalb der Feuerwehr für Hilfseinsätze verwendet werden kann.

Ein passendes Gebrauchtgerät wurde im Internet gefunden und für 12 000 Euro bereits beschafft. Bedenken aus dem Gemeinderat hinsichtlich des Alters der Anlage – sie wurde im Jahr 1999 zugelassen – zerstreute Feuerwehrkommandant Marko Horwath mit dem Hinweis auf die geringe Anzahl von Betriebsstunden, die das Aggregat hinter sich habe. Es sei im Einsatz eines Energieversorgungsunternehmens gewesen und in einem tadellosen Zustand.