Ottmarsheim Mit Mut beim Hesse-Cup

Die drei jungen Karate-Kämpferinnen des TSV Ottmarsheim schlugen sich wacker beim Turnier in Calw.
Die drei jungen Karate-Kämpferinnen des TSV Ottmarsheim schlugen sich wacker beim Turnier in Calw. © Foto: TSV Ottmarsheim
Ottmarsheim / BZ 23.10.2013
Zum fünften Mal hat die Abteilung Karate des TSV Ottmarsheim am Jugendturnier Hermann-Hesse-Cup in Calw teilgenommen hat.

Zum fünften Mal hat die Abteilung Karate des TSV Ottmarsheim am Jugendturnier Hermann-Hesse-Cup in Calw teilgenommen hat. Die drei Teilnehmerinnen des Vereins, Lilly Meyer, Lena Remmele und Michelle Lieberherr, traten in den Kategorien Kata, Mannschaftskata, Kihon-Ippon-Kumite und Jiyu-Ippon-Kumite zum Kampf an.

Alle drei junge Mädchen schlugen sich wacker: Lilly Meyer belegte im Kihon-Ippon-Kumite der Kategorie "Schüler, weiblich, bis elf Jahre" den dritten Platz und in Kata den vierten Platz. Es erfordere einen gewissen Mut, an dem Turnier in Calw teilzunehmen, hebt der TSV hervor und verweist auf eine alte Karate-Weisheit: "Ein guter Krieger ist nicht kampflustig, ein guter Kämpfer ist nicht jähzornig, ein guter Sieger triumphiert nicht."