Wein Landrat Haas jetzt Ehrenmitglied

Hessigheim / bz 02.08.2018

Landrat Dr. Rainer Haas ist seit Sonntag Ehrenmitglied des Consortiums Montis Casei. „Ich habe Ihre Einladung gerne angenommen“, stellte der Landrat in Hessigheim beim Jazz-Frühschoppen des Consortiums fest, „und das aus gutem Grund: mit Ihrem Engagement und Ihrer Weinbaupolitik setzen Sie ein Zeichen für den Anbau hochwertiger Rebsorten in unseren Steillagen“, sagte Haas laut einer Mitteilung aus dem Kreishaus.

Wertvolles Kulturgut

Bereits bei seinem Amtsantritt Mitte der 90er-Jahre sei ihm schnell klar geworden, was für ein wertvolles Kulturgut der Landkreis Ludwigsburg mit seinen Steillagen habe. „Mir wurde aber auch schnell etwas anderes klar: nämlich, dass diese Steillagen mit ihrer extrem aufwändigen Bewirtschaftung nicht annähernd wirtschaftlich zu betreiben sind, wenn dort Rebsorten angebaut werden, mit denen sich keine höheren Preise erzielen lassen.“

Lob für Konsortium

Vor diesem Hintergrund seien die Ansätze des Consortiums Montis Casei vorbildlich. Das „Käsberg-Konsortium“ ist ein Kreis von Weinliebhabern, die Steillagen am Neckar angepachtet haben und dort mit  Rebsorten arbeiten, die bisher in Württemberg nicht heimisch sind, beispielsweise Tempranillo oder Cabernet Franc. Der Landrat bekenne sich zur Erhaltung der einzigartigen Kulturlandschaft und setze sich immer wieder für die politische und finanzielle Unterstützung der Wengerter ein, stellt Herbert Müller vom Konsortium fest.  Das Konsortium beschreite „den richtigen Weg, um – flankiert von den Förderprogrammen von Kommunen, Kreis und Land – die Steillagen auf bessere wirtschaftliche Füße stellen zu können“, betonte der Landrat.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel