Ein zu einem wesentlichen Teil neu zusammengestellter Gemeinderat wurde am gestrigen Dienstagabend in Besigheim von Bürgermeister Steffen Bühler auf die neue Amtszeit verpflichtet, nachdem sich die Mitglieder vor dem Rathaus zum obligatorischen Gruppenbild zusammengefunden hatten. Von den 18 Stadträten wurden sechs zum ersten Mal in das Kommunalparlament gewählt. Dies sind Anne Posthoff und Thomas Pulli vom Bündnis Mensch und Umwelt (BMU), Stefan Bruker von den Freien Wählern (FWV) und Edgar Braune, Frank Land und Manfred Hiller. Alle drei letztgenannten gehören der Liste WIR Besigheimer Bürger an, die sich Ende Mai zum ersten Mal für eine Kommunalwahl gebildet hatte.

Neuer Mitspieler

Das hatte Folgen für die arrivierten Listen, die teils Verluste hinnehmen mussten. So gab die CDU zwei ihrer bisher sechs Sitze ab und ist jetzt noch mit vier Stadträten vertreten: Achim Schober, Ruben Wald, Ulrich Herbst und Ulrich Gerstetter. Die SPD verlor einen Sitz, ihre Mitglieder im Gemeinderat sind Christian Herbst und Sibylle Reustle.  Statt bisher fünf umfasst die Fraktion der Freien Wähler jetzt noch vier Köpfe, darunter als Hospitant Thomas Herbst von der FDP. Neben Stefan Bruker gehören noch Friedrich Köhler und Walter Zeyhle der Fraktion an.

Zugelegt hatte dagegen die BMU-Liste. Mit fünf statt bisher vier Stadträten ist sie stärkste Fraktion. Neben Posthoff und Pulli gehören ihr Helmut Fischer, Miriam Staudacher und Hansjörg Kollar an.

Zwei Stellvertreter

Zu den ersten Aufgaben des neuen Gemeinderats gehörte am Dienstag die Wahl der beiden ehrenamtlichen Stellvertreter des Bürgermeisters. Sie fiel auf den bisherigen ersten Stellvertreter Friedrich Köhler von den Freien Wählern, der bei der Gemeinderatswahl Ende Mai die meisten Stimmen erhielt. Zum zweiten stellvertretenden Bürgermeister wurde Helmut Fischer bestimmt, der Fraktionssprecher des BMU. Diese Liste hatte insgesamt die meisten Stimmen erhalten.

Über die personelle Besetzung der Ausschüsse und Organe hatten sich die Fraktionen bereits im Vorfeld untereinander geeinigt. Im Ausschuss für Umwelt und Technik haben BMU, Freie Wähler, CDU und WIR je zwei, die SPD nur einen Sitz. Mitglieder sind Hansjörg Kollar und Thomas Pulli (BMU), Friedrich Köhler und Thomas Herbst (FWV), Ulrich Gerstetter und Ulrich Herbst (CDU), Edgar Braune und Manfred Hiller (WIR) und Sibylle Reustle (SPD).  Im Verwaltungsausschuss ist das BMU mit drei Sitzen stärkste Kraft. Freie Wähler und CDU haben je zwei, WIR und SPD je einen Sitz. Mitglieder sind Helmut Fischer, Miriam Staudacher und Anne Posthoff (BMU), Walter Zeyhle und Stefan Bruker (FWV), Achim Schober und Ruben Wald (CDU), Frank Land (WIR) und Christian Herbst (SPD).

Im Ältestenrat ist jede Fraktion mit einem Stadtrat vertreten. Dies sind Helmut Fischer, Walter Zeyhle, Ulrich Gerstetter, Edgar Braune und Christian Herbst. Der Schulbeirat setzt sich zusammen aus Miriam Staudacher und Thomas Pulli (BMU), Stefan Bruker (FWV), Ruben Wald (CDU), Manfred Hiller (WIR) und Christian Herbst (SPD).

Gewählt wurden auch die Stadträte, die für die Stadt Besigheim ein Mandat im Gemeindeverwaltungsverband und im Zweckverband Gemeinsames Industriegebiet auf der Ottmarsheimer Höhe wahrnehmen. Dem Gemeindeverwaltungsverband gehört je ein Mitglied der Fraktionen an. Dies sind: Helmut Fischer, Walter Zeyhle, Achim Schober, Manfred Hiller und Sibylle Reustle. In den Zweckverband Gemeinsames Industriegebiet entsendet Besigheim neben dem Bürgermeister vier Mitglieder des Gemeinderates. Dies sind: Thomas Pulli, Friedrich Köhler, Ulrich Gerstetter und Edgar Braune.

Die Besetzung weiterer Beiräte und Gremien


Neben den beschließenden Ausschüssen gibt es in Besigheim eine Reihe von Beiräten und anderen Gremien, die in der Sitzung des Gemeinderats am Dienstag ebenfalls besetzt wurden. Thomas Pulli und Thomas Herbst wurden in die Versammlung des Zweckverbandes Klärwerk Neckarwestheim gewählt. Hansjörg Kollar und Achim Schober gehören der Besigheimer Wasserversorgungsgruppe an. Miriam Staudacher, Walter Zeyhle, Ruben Wald und Frank Land sind Mitglied im Ausschuss der Musikschule. Hansjörg Kollar, Walter Zeyhle, Ulrich Gerstetter und Edgar Braune gehören dem Aufsichtsrat der Netzgesellschaft Besigheim an. Miriam Staudacher und Friedrich Köhler sind Mitglied im Kindergartenausschuss gemeinsam mit der evangelischen Kirchengemeinde. Miriam Staudacher ist Mitglied im Familien- und Krankenpflegeverein. Helmut Fischer, Stefan Bruker und Achim Schober wurden in den Altenheimbeirat entsendet. Miriam Staudacher, Thomas Herbst, Ruben Wald, Frank Land und Christian Herbst bilden den Jugendtreffbeirat. Helmut Fischer, Walter Zeyhle, Ulrich Gerstetter, Edgar Braune und Sibylle Reustle bilden den Enzpark-Ausschuss, der Ideen für die Gestaltung des Enzparks entwickelt. Hansjörg Kollar, Friedrich Köhler, Ulrich Gerstetter, Manfred Hiller und Sibylle Reustle sind Mitglieder im mobilen Gestaltungsbeirat, einem beratenden Ausschuss der Architektenkammer. sol