Nach einer intensiven Vorbereitungszeit legten 16 jugendliche Judoka der Sportvereinigung Besigheim die Prüfung zum nächsthöheren Judogürtel ab. In insgesamt vier Gürtelstufen zeigten die Judoka weiterführende Techniken im Stand und Boden. Vor allem im Boden kamen für die höher Graduierten neue Elemente hinzu mit den ersten Armhebel-Techniken. Sowohl die Prüfer Andreas Perthen und Manfred Ernst wie auch die anwesenden Eltern und Geschwister waren begeistert von den gezeigten Leistungen.

Bestanden haben: Ferdinant Manhart, Leopold Manhart, Jacob Junick, Leonie Hörer (Gelber Gürtel), Lars Hörer, Niklas Schmidt, Lennard Gerber, Sven Bothner, Josia Bothner, Joana Hanea, Hanna Werner (Gelb-Orangener Gürtel), Finja Orth, Lukas Ritow (Orangener Gürtel), Moritz Werner, Tim Weller und Marie Vogt (Orange-Grüner-Gürtel).