Beschluss Höherer Zuschuss für Zauberwald

Besigheim / Uwe Deecke 15.07.2017

Seit dem Jahr 2009 gibt es den eingetragenen Verein „Zauberwald-Naturkindergarten“ im Wald hinter dem neuen Friedhof in Besigheim. Er ist ein eingruppiger Waldkindergarten mit verlängerter Öffnungszeit von 8 bis 14 Uhr und biete, so hieß es im Gemeinderat, vielfältige Möglichkeiten zum Spielen, aber auch Orte, an die sich die Kinder zurückziehen könnten.

„Der Naturkindergarten trägt zur Vielfalt des Angebots in der Kinderbetreuung bei“, begründet die Verwaltung die Erhöhung der Mittel. Die Belegungszahlen zeigten, wie gut der Kindergarten bei den Eltern ankomme, der zeitweise mit einer Ausnahmegenehmigung bis zu 21 Kinder betreue. Auch hier seien die Personalkosten gestiegen, so dass der Verein die Mehrkosten nicht mehr decken könne.

Weil der Zauberwald in die Bedarfsplanung aufgenommen wurde, hat er Anspruch auf mindestens 63 Prozent der Betriebskosten. Diese werden um rund zehn Prozent auf 111 000 Euro ansteigen, von denen die Stadt rund 70 Prozent übernimmt. „Unheimlich gefragt, aktiv und modern“, lobte Bürgermeister Steffen Bühler das Angebot des Zauberwald-Naturkindergartens. Das Gremium entschied sich einstimmig für die Erhöhung des Betriebskostenzuschusses von 69 600 Euro auf 77 400 Euro pro Jahr.