Im klassischen Bereich ist die Kombination Klarinette und Akkordeon selten. Seit 2010 erarbeiten sich die beiden Musikerinnen Elke Bürger und Janina Rüger ein Repertoire, das von Arrangements aus dem Barock über Ausflüge in die Romantik bis hin zu Adaptionen jiddischer Klezmermusik, Werken aus Astor Piazzollas Feder und Originalkompositionen für diese Besetzung einen großen Bogen spannt.

In ihrem Programm "Verführt" wurden Werke zusammengestellt, die sich in den drei Jahren seit seiner Gründung zu den Kleinoden des Duo Ané-Repertoires entwickelt haben.

Darunter sind unter anderem die Sonate g-Moll BWV 1020 von Johann Sebastian Bach, der Tango Nr. 1 von Andreas Nebl oder der Libere Danze von Fabrizio Festa zu hören. Kurzweil und ein abwechslungsreiches Programm sind für die Zuhörer in dieser außergewöhnlichen Kombination garantiert.

Elke Bürger unterrichtet seit 2009 Klarinette an der Musikschule Besigheim. Sie hat in Detmold, Graz und Trossingen Klarinette mit pädagogischem und künstlerischem Abschluss studiert. Ihr ist es wichtig ihren Schülern nicht nur Klarinette spielen zu lernen sondern auch die Freude am gemeinsamen musizieren.

Janina Rüger ist freiberufliche Musikerin. Sie studierte in Trossingen, Florenz und Tübingen Solistenklasse Akkordeon und Musikwissenschaft.

Das Konzert findet im Rahmen des 35-jährigen Jubiläums der Musikschule Besigheim am Sonntag, den 16. März, um 17 Uhr im Ambiente des Gewölbekellers im Steinhaus in Besigheim statt. Nach dem Konzert gibt es einen Sektausschank, um gemeinsam mit den Künstlerinnen den Abend ausklingen zu lassen.