Es ist eine Veranstaltung der besonderen Art und sie findet nur alle zwei Jahre statt. Während andere Städte und Gemeinden den Vereinen bei Neujahrsempfängen die Gelegenheit geben, sich zu präsentieren, setzen die Gemmrigheimer Vereine zu diesem Zweck auf ihr „VEREINtes Gemmrigheim“. Am Sonntag, 17. März, ist es wieder soweit. An ihren Ständen in der Gemeindehalle informieren 17 Vereine und Organisationen aus der Gemeinde die Bürger über ihr Angebot.

Es ist bereits das fünfte Mal, dass die Vereine unter ein gemeinsames Dach finden, in diesem Jahr unter dem Motto „Interessen teilen – Freunde finden“. Vor zehn Jahren startete die Messe, die damals noch mit einer gewissen Skepsis betrachtet wurde, erinnert sich Bürgermeister Jörg Frauhammer, als Vorsitzender des Musikvereins damals einer der Initiatoren der Messe. Heute werde die Messe in mehreren Gemeinden kopiert, auf diese Entwicklung sei er stolz. Das Konzept habe sich bewährt und werde unverändert fortgesetzt.

450 Neu-Gemmrigheimer

Die Vereinsmesse versteht sich als Plattform, bei der sich alle Bürger informieren können. Ganz speziell aber nehmen die Vereine die Neubürger in den Blick, die direkt angeschrieben wurden. Die Messe soll „Brückenschlag und erste Kontaktstelle“ für sie sein, heißt es auf der Internetseite. Und Gemmrigheim wächst. Nicht zuletzt durch das große Wohngebiet auf dem Gelände der ehemaligen Papierfabrik direkt am Neckar wurden in den vergangenen beiden Jahren 450 Neubürger in der Gemeinde registriert, so Frauhammer.  Er betont, dass die Messe eine Angelegenheit der Vereine sei, die Gemeinde aber ihre Unterstützung anbiete. Aus der Organisation hat sich der Bürgermeister daher zurückgezogen. Sie liege heute in den Händen von Thorsten Kellermann, dem Vorsitzenden der Kleintierzüchter.

Informative Gespräche

„Nette und informative Gespräche“ versprechen beispielsweise die Landfrauen den Besuchern. Sie wollen an ihrem Stand ihr Jahresprogramm vorstellen, das Vorträge zu  Ernährung, Gesundheit und Kultur ebenso beinhaltet sowie Lehr- und Besichtigungsfahrten. Auch der Albverein macht wieder mit und ist mit mehreren Ansprechpartnern und vielen Prospekten vor Ort.

„Sehr übersichtlich“ werde der gesamte Umfang des Vereinslebens mit allen Sparten, Unternehmungen und besonderen Wanderungen wie beispielsweise dem Gesundheits- oder Pilgerwandern vorgestellt. Ausführlich soll auch über den Gemmrigheimer Rundwanderweg informiert werden, der zehn Jahre alt wird. Einen guten Besuch in der Halle und an ihrem Stand sieht der Albverein als Ansporn, weitere Veranstaltungen durchzuführen. Dem dürften sich andere Vereine anschließen.

Gewinnspiel für die Besucher

Neben den Ausstellern in der Festhalle werden sich auch einige der Teilnehmer im Außenbereich der Festhalle einfinden. Für die Unterhaltung sorgt ein buntes Rahmenprogramm sowie für alle Messebesucher ein Gewinnspiel mit tollen Preisen.  An den Messeständen werden zusätzlich Knabbereien und Kleingebäck sowie eine kleine Getränkeauswahl angeboten. Die Messewurst gibt es vom Grill bei der Jugendfeuerwehr, Gulaschsuppe aus der Feldküche beim THW.

Info Folgende Vereine und Organisationen machen mit: Musikverein, Tennisklub, Kleintierzuchtverein, VdK, Albverein, Winzer- und Weinfreunde, Landfrauen, Gesangverein Eintracht mit dem „Chor:So“, Schachverein, Förderverein der Grundschule, Feuerwehr, Partnerschaftskomitee, Technisches Hilfswerk, VfL, Pfadfinder, Bäsakammer-Theater, DRK. Die Messe findet am Sonntag, 17. März, 11 bis 17 Uhr, vor und in der Festhalle statt.