Besigheim 500 Unterschriften für ein Sozialticket

Besigheim / BZ 21.08.2015
Die Unterstützergruppe für die Einführung eines Sozialtickets im Landkreis Ludwigsburg hat bereits 500 Unterschriften gesammelt. Das wurde bei einer Sitzung in Besigheim bekannt.

In Besigheim hat sich eine Unterstützergruppe für die Einführung eines Sozialtickets im Landkreis Ludwigsburg gebildet. Den Beteiligten geht es laut einer Mitteilung um eine "dringend notwendige" Fahrkostenermäßigung für Menschen mit geringem Einkommen, wie Arbeitslose, Alleinerziehende oder Asylbewerber. Diese könnten es sich oftmals aufgrund der hohen Fahrpreise im öffentlichen Nahverkehr nicht leisten, beispielsweise zum Facharzt oder zum Tafelladen oder zu Veranstaltungen zu fahren und seien dadurch in ihrer Mobilität erheblich eingeschränkt.

Da die umliegenden Kreise und Städte wie Heilbronn, Stuttgart und Kornwestheim bereits über ein solches Sozialticket verfügten, sieht die Unterstützergruppe auch den Landkreis Ludwigsburg unter Druck, eine Lösung für dieses Problem zu finden. Die Bevölkerung zeige großes Interesse daran, die ärmeren Bevölkerungsschichten auf diese Weise zu unterstützen, damit sie leichter am kulturellen und am Arbeitsleben teilnehmen können. Das schließt die Unterstützergruppe aus den bereits weit über 500 Unterschriften, die bis jetzt für dieses Anliegen gesammelt wurden. Weitere Unterschriftenlisten seien im Umlauf, teilt die Gruppe mit. Nach Ansicht des Unterstützerkreises würde letztlich auch der Verkehrsverbund davon profitieren, denn die öffentlichen Verkehrsmittel würden dann auch außerhalb der Hauptverkehrszeiten mehr genutzt, so wie das auch beim Seniorenticket der Fall sei.

Die Unterstützergruppe hatte sich gebildet, nachdem der Sozialausschuss des Kreistags Mitte Mai Anträge zur Einführung eines Sozialtickets abgelehnt hatte, aus Sorge um die Kosten, wie die Unterstützergruppe meint. Sie verweist auf Modelle, die weit weniger kostenintensiv seien als bisher berechnet. Die Unterstützergruppe hält daher Aufklärungsarbeit sowohl in der Bevölkerung als auch bei den Entscheidungsträgern für dringend notwendig.

Info
Das nächste Treffen der Unterstützergruppe "Sozialticket für den Kreis Ludwigsburg" ist für Oktober in Ludwigsburg geplant. Ein genauer Termin steht allerdings noch nicht fest. Weitere Informationen gibt es bei Gertraude Hollstein per E-Mail: fvcourage.lb@gmail.com