Noch ist unklar, ob das Biberacher Schützenfest vom 16. bis 25. Juli 2021 stattfinden kann. „Zum jetzigen Zeitpunkt sind Veranstaltungen mit unkontrollierten Menschenmassen kaum denkbar“, heißt es in einer Mitteilung der Stiftung Schützendirektion Biberach. Anders sehe es bei Veranstaltungen aus, an denen Menschen „geordnet teilnehmen könnten“: Die Veranstalter halten es für möglich, dass diese Events mit einem passenden Hygienekonzept stattfinden können. Das Gesundheitsamt müsste jede einzelne Veranstaltung genehmigen, ebenso müsse die Corona-Verordnung das zulassen. Was die Organisatoren sich unter einer geordneten Teilnahme vorstellen, ist aber unklar.
Die Stiftung hat aber schon jetzt bekanntgegeben, dass das Schützentheater 2021 ausfallen muss. „Laut aktueller Corona-Verordnung sind die Bedingungen und Voraussetzungen für Probenbetrieb, Bühnenbild, Kostümherstellung derzeit nicht gegeben.“
Um sich trotz der Unsicherheit bestmöglich vorzubereiten, haben die Veranstalter auf ihrer vergangenen Sitzung ein Ampelsystem festgelegt, das anzeigen soll, was stattfinden kann und was nicht. Es gibt folgende Kategorien:
  • rot = Veranstaltung entfällt
  • orange = ungewiss
  • grün = Veranstaltung wird durchgeführt
Sämtliche geplanten Events sollen anhand dieses Systems geprüft werden. „Basis für die jeweilige Veranstaltungs-Ampelfarbe sind beispielsweise die aktuelle Corona-Verordnung des Landes, das Infektionsgeschehen, die Inzidenzwerte, die Impferfolge und die Testmöglichkeiten. Da es sich hier um einen dynamischen Prozess handelt, soll zu den markanten Zeitpunkten Ostern und Pfingsten über den weiteren Veranstaltungsstatus entschieden werden.“ Man stimme sich mit der der Stadt Biberach, dem Gesundheitsamt, Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst ab.
Ob eine Veranstaltung durchgeführt werden kann, hänge auch von den Beteiligten ab. Sie könnten selbst entscheiden, ob sie auftreten. „Diese Entscheidung ist auch davon abhängig, ab wann geprobt werden kann, ob noch ausreichend Mitwirkende vorhanden sind? Schulische Gruppen können ihren Probenbetrieb erst wieder aufnehmen, sobald außerschulische Veranstaltungen wieder möglich sind.“
Es gäbe auch die Möglichkeit, das Biberacher Schützenfest 2021 in den Herbst zu verlegen, aber die Organisatoren sind skeptisch: Das sei schwierig, weil das neue Schuljahr dann schon begonnen hat. „Übungsmöglichkeiten wären auch hier wieder zeitlich eng begrenzt.“
Nur eines ist für die Stiftung 2021 sicher: „Selbstverständlich wird es auch wieder Festabzeichen und Plakate geben.“