Der Schneefall in den südlichen Regionen in Bayern hat zwar nachgelassen, trotzdem gibt es immer noch Behinderungen im Bahnverkehr. Der Fernverkehr läuft, nach Angaben von Pressesprecher Michael-Ernst Schmidt, nahezu ohne Beeinträchtigungen. Bis auf die Strecken nach Italien und Österreich. „Probleme bereitet der nasse und schwere Schnee, der die Weichen vereisen lässt“, sagt Schmidt.

Bildergalerie Nach Dauerschneefall: Schneechaos in Bayern

Zu größeren Einschränkungen kommt es auf den Regionalstrecken. Wegen Räumarbeiten und hohen Schneemengen an Bahnübergängen kann es auf den Strecken im Allgäu zu Bahnübergangsstörungen kommen, was Verspätungen und einzelne Zugausfälle nach sich ziehen kann. Vor allem Bäume, die unter der Schneelast gebrochen sind und in die Gleis- und Oberleitungsanlagen gefallen sind, behindern in einzelnen Teilen den Bahnbetrieb.

Die Bahn empfiehlt, vor Antritt der Reise sich über www.bahn.de oder den DB-Navigator auf dem Smartphone zu informieren.

Das könnte dich auch interessieren: