Hüttlingen / swp  Uhr
Tierischer Einsatz in Hüttlingen bei Aalen: Die Polizei wurde alarmiert, weil ein Känguru ausgebrochen war.

Das erlebt die Polizei auch nicht jeden Tag: Statt nach Verkehrssündern und Ganoven müssen die Beamten sich auch immer mal wieder auf die Suche nach ausgebüxten Kühen, Pferden oder Schafen machen. Auch einer Entenfamilie habe man schon mal über die Straße geholfen, berichtet die Polizei.

Känguru war aus Gehege ausgebrochen

Doch am Sonntag wurde es richtig exotisch: Am Morgen mussten die Ordnungshüter sich an der „Fahndung“ nach einem Känguru beteiligen. Das Hüpftier hatte seine Bleibe in Hüttlingen verlassen, „um sich mal bei uns auf der Ostalb umzuschauen“, wie es im Polizeibericht launig heißt. Doch auch hier erwiesen die Beamten sich als erfahrene Jäger: Das australische Beuteltier konnte eingefangen und gesund wieder in sein Gehege zurückgebracht werden.

Das könnte dich auch interessieren:

Rettungskräfte kämpfen nach einem schweren Unfall um das Leben eines 16-jährigen Motorradfahrers. Eine Autofahrerin hat dafür kein Verständnis: Sie ist von der Sperrung am Unfallort genervt und behindert die Einsatzkräfte.

Im Heidenheimer Brenzpark findet am 9. und 11. August das Brenzpark Open Air 2019 statt. Die Karten für Mark Forster sind ausverkauft, doch für Nena gibt es noch Tickets.