Nur noch zehn Beamte bemühen sich um die Aufklärung eines mysteriösen Mordes. Die „Soko Wagner“ zählte 40 Köpfe, als Ende August 2018 in Birkenfeld (Enzkreis) der Jäger Simon T. (50) verschwand. Seine Leiche wurde Anfang Oktober bei Pforzheim entdeckt. Unter Mordverdacht wurde ein Italiener (29) verhaftet, er verweigert jede Aussage. Ein 42-Jähriger hat zugegeben, beim Abtransport der Leiche geholfen zu haben. Nach dem Geständnis  wurde der Haftbefehl aufgehoben. Aus dem Besitz des Opfers sind rund 30 scharfe Waffen verschwunden. Über deren Verbleib könnten „noch keine verlässlichen Aussagen“ getroffen werden, teilte die Polizei mit.

Bei den Ermittlungen flog die Vorbereitung eines Raubüberfalls auf. Drei Tatverdächtige, darunter der 42-Jährige, sind mittlerweile wieder auf freiem Fuß.