Verbrechen Neuen Freund der Ex erstochen

Ravensburg / Petra Walheim 02.02.2019

Tödlich endete am Donnerstagabend eine Auseinandersetzung in Ravensburg zwischen zwei Männern. Nach Angaben der Polizei steht ein 33-jähriger „EU-Bürger mit Migrations-Hintergrund“ im Verdacht, gegen 19.15 Uhr einen 46-jährigen Deutschen mit einem Messer erstochen zu haben. Der Streit soll in der Wohnung der Freundin des späteren Opfers begonnen haben. Der frühere Partner der Frau und ihr neuer Freund sind offenbar zunächst verbal aneinander geraten und wollten den Streit auf der Straße austragen. Dort soll der 33-Jährige „unvermittelt“ auf den 46-Jährigen eingestochen haben und geflüchtet sein. Der Mann starb. Die Polizei verfolgte den Angreifer und konnte ihn stellen. Er stand unter Alkoholeinfluss. Seit gestern sitzt er in U-Haft. Das Motiv ist unklar.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel