Sagenhaftes Baden-Württemberg Podcast-Serie: Sagen aus Baden-Württemberg

Wie kam die Stadt Karlsruhe eigentlich zu ihrem Namen? Auch diese Sage erzählen wir in unserer Serie „Sagenhaftes Baden-Württemberg“.
Wie kam die Stadt Karlsruhe eigentlich zu ihrem Namen? Auch diese Sage erzählen wir in unserer Serie „Sagenhaftes Baden-Württemberg“. © Foto: Uli Deck/dpa
Ulm / SWP 03.01.2019
Rebecca Jacob und Andreas Clasen lesen in unserem Podcast Sagen aus Baden-Württemberg vor.

In unserer abgeschlossenen Serie „Sagenhaftes Baden-Württemberg“ lesen wir euch in unserem Podcast neun Sagen aus dem Südwesten vor.

Falls ihr eine Rückmeldung geben wollt oder Sagen kennt, die wir in unserer Serie nicht erzählen und die womöglich bisher in keiner Sagensammlung stehen, mailt einfach kurz an: a.clasen@swp.de

Folge 1: Die Sage vom Leprosenberg

Die erste Folge erzählt von einem Adligen, der im Wurzacher Ried im Moor versinkt, und seinem Hund Buck, der bei Leprakranken Hilfe sucht.

Folge 2: Das Weinsberger Fass

Das trojanische Pferd auf die württembergische Art:

Folge 3: Der Riese Erkinger

Wie sich die Bewohner eines Tals gegen einen furchtbaren Riesen wehrten:

Folge 4: Ritter Kuno von Falkenstein

Wie Ritter Kuno von einem Falken vor dem Teufel gerettet wurde:

Folge 5: Die Entstehung von Karlsruhe

Wie entstand Karlsruhe und woher hat die Stadt ihren Namen? Das erzählt diese Sage:

Folge 6: Der Spion von Aalen

Ein schlauer Aalener hat die Stadt einst vor einer Invasion gerettet. Mit welchem Trick er die Angreifer verscheuchte, hörst du in dieser Sage:

Folge 7: Die Welfensage

Die etwas brutale Sage von der Entstehung des Welfengeschlechts:

Folge 8: Der Wirt am Berg

In dieser romantischen Sage finden eine Adlige und ein Bürgerlicher über eine gemeinsame Leidenschaft zusammen:

Folge 9: Der Villinger Riese Romäus

Der Villinger Riese Romäus soll ein bärenstarker Mann gewesen sein, der in vielen Schlachten kämpfte und dem eine berühmte Flucht gelang.

Noch mehr Sagenhaftes:

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel