Land am Rand Leberkäs’ für die Generation Sorglos?

Öpfingen / Pascal Tonnemacher 10.10.2018

Schneller, einfacher, bequemer: So lautet das Credo in einer Konsumwelt, in der die Generation Z aufwächst. Mittlerweile gibt es überall, recht unspektakulär, Kaffee zum Mitnehmen. Etwas spektakulärer sind Fleischwaren und Milch rund um die Uhr aus einem Automaten. Ob Pizza, Fahrradschläuche, Regenschirme oder einen Rosenkranz: Für gefühlt jeden „Notfall“ gibt es die Rund-um-die-Uhr-Sorglos-Lösung am Automaten.

Wer da noch einen draufsetzen will, muss schon mal ganz verrückt Leberkäs’ am Autoschalter verkaufen. Genau das wagt die Metzgerei Weinbuch in Öpfingen (Alb-Donau-Kreis) von 2020 an. Und sie zeigt damit: Gerade Metzger müssen mutig vorangehen, wenn sie gegen die Billigkonkurrenz überleben wollen. Der Innovationsdrang des Familienbetriebs endet nicht am Autoschalter: An einer „Pick-up-Box“ kann der Kunde außerhalb der Öffnungszeiten das Essen abholen, das er zuvor online bestellt hat. So gehen Digitalisierung und traditionelles Handwerk Hand in Hand.

Wohin, das weiß keiner so genau. Die Möglichkeiten in der Welt der Generation Alpha, wie ein Zukunftsforscher die Nachfolger der Generation Z nennt, sind zumindest enorm. Ob das gut oder vor allem lecker ist, bleibt unklar. Denn bald werden sicher Algen und Insektensnacks per App bestellt und von der Drohne direkt ins Büro an den Schreibtisch geliefert. Und vielleicht kommen dann auch schon die guten schwäbischen Maultaschen der Alphas direkt aus dem 3D-Drucker. Na dann Prost Mahlzeit! Auf die Zukunft!

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel