Zollernalbkreis Handwerkerfrauen bei Gerlinde Kretschmann

Die Handwerkerfrauen aus dem Zollernalbkreis wurden von „First Lady“ Gerlinde Kretschmann (vorne rechts der Mitte) empfangen.
Die Handwerkerfrauen aus dem Zollernalbkreis wurden von „First Lady“ Gerlinde Kretschmann (vorne rechts der Mitte) empfangen. © Foto: privat
Zollernalbkreis / HZ 14.04.2018
Die Handwerkerfrauen aus dem Zollernalbkreis haben eine Einladung ins Stuttgarter Staatsministerium wahrgenommen.

Mit großer Herzlichkeit begrüßte die „First Lady“ Baden-Württembergs, Gerlinde Kretschmann, die reiselustigen Frauen des Arbeitskreises Zollernalb der Unternehmerfrauen im Handwerk. Beim letztjährigen Ausflug nach Stuttgart war während der Bahnfahrt die Bekanntschaft begründet worden (die HZ berichtete). Gerlinde Kretschmann hatte schon damals die Frauen zu einer Besichtigung der Villa Reitzenstein eingeladen.

Tobias Wöhrle vom Staatsministerium übernahm mit viel Kompetenz die Führung durch die Räume der Villa in schönster Stuttgarter Halbhöhenlage. Zum Kaffee in der repräsentativen Bibliothek hatte die Hausdame das Porzellan mit dem Landeswappen auflegen lassen. Anschließend durfte ein Blick in den Kabinettssaal, den Blauen Saal und den großzügigen Speiseraum mit den prächtigen Gobelins nicht fehlen. Ein Rundgang durch die herrlich blühende Gartenanlage schloss sich an.

Gerlinde Kretschmann verstand es mit ihrer unkomplizierten Art, den Besuch im Staatsministerium zu einem einmaligen Erlebnis für die Handwerkerfrauen zu machen. Nach einem Spaziergang an eindrucksvollen Villen vorbei und über zahlreiche Stufen in den Stuttgarter Kessel hinunter wurde im Restaurant der Markthalle ein Mittagessen serviert. Somit stand dem sich anschließenden Bummel durch die Innenstadt nichts mehr im Wege, bevor sich die Ausflüglerinnen mit dem Zug wieder auf den Heimweg machten.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel