"Die Gesundheitstage haben sich in Balingen etabliert", sagte Oberbürgermeister Helmut Reitemann. So würden jedes Jahr rund 80 Aussteller und 5000 Besucher zur Messe kommen. "Das liegt unter anderem am Konzept, das nicht nur auf Aussteller setzt, sondern auch auf Expertenrunden und Fachvorträge", meint Veranstalter Martin Kiesling vom Allgäu Eventzentrum. Neben den Besuchern stehen auch jedes Jahr die Aussteller Schlange. "Die Messestände waren in kürzester Zeit ausgebucht", sagte Kiesling erfreut. Wie in den vergangenen Jahren werden auch in der sechsten Auflage zahlreiche Experten auf einer Bühne in der Halle gemeinsam vor Publikum diskutieren - darunter 21 Fachärzte renommierter Kliniken.

Die Zuhörer haben die Möglichkeit, Fragen zu stellen und mit den Fachleuten ins Gespräch zu kommen. In separaten Fachvorträgen werden die auf der Expertenbühne angesprochenen Themen vertieft. "In diesem Jahr dreht sich alles um die sogenannten Volkskrankheiten. Dazu gehören unter anderem Demenz, Diabetes, Schlafstörungen, Depressionen oder auch Rückenleiden", erklärt Kiesling.

Auch einen kostenlosen Gesundheits-Check kann man machen lassen. Dort werden Blutdruck, Blutzucker, Cholesterinwert, Gehör und vieles mehr getestet. Erstmals gibt es außerdem für Männer einen kostenlosen Testosteron-Test der Deutschen Gesellschaft für Mann und Gesundheit. "Der Test ist zwar aufwändig", sagte Kiesling. Dennoch wollte er diese Untersuchung auf der Messe ermöglichen. Auch deshalb, da die Besucher in den vergangenen Jahren nur zu 30 Prozent männlich waren. Der Test soll mehr Männer ansprechen.

Wie in Vorjahren wird das Zollernalb Klinikum wieder rund um das Thema Diabetes informieren - Blutzuckermessung auf dem Messestand inklusive. Passend zum Thema Gesundheit hat sich Kiesling in Sachen Verpflegung für den "b2 Biomarkt" aus Balingen als Caterer entschieden. "Wir bieten an beiden Messetagen nicht nur Speisen aus gesunden, sondern auch aus regionalen Produkten an", sagte Stefan Schopf, Geschäftsführer des Biomarktes. "Das ist ohne Zweifel die größte Plattform dieser Art im Zollernalbkreis", betonte Reitemann zum Schluss. So könnten sich die Besucher viele Informationen einholen, ohne weite Wege laufen oder Ewigkeiten im Wartezimmer verbringen zu müssen.

Info Weitere Infos gibt es online unter www.gesundheitstage-balingen.de