Meßstetten Volksbank Heuberg macht drei Filialen dicht

Meßstetten / SWP 02.06.2016

Die Volksbank Heuberg schließt zum 30. Juni ihre Filialen in Hossingen, Unterdigisheim und Egesheim.

Der Grund: zu wenige Kunden, die die Ein-Personen-Filialen aufsuchen, und ein generell verändertes Kundenverhalten hin zur Digitalisierung. Was einst am Schalter erledigt wurde, wird heute in den meisten Fällen über den Computer oder das Smartphone geregelt. Die Digitalisierung sei nun auch auf dem Heuberg angekommen, sagte Vorstandsvorsitzender Andreas Eckl.

Doch Eckl und Vorstandsmitglied Michael Heinemann wollen die Umstände nicht nur negativ sehen. Sie benennen die Situation vielmehr als "neues Standortkonzept". Soll heißen: Kompetenzen werden gebündelt und zentralisiert. Die Hossinger Kunden können sich nun bei der "Privatkundenbank Nord" in Meßstetten an ihre üblichen Berater wenden. Kunden aus Unterdigisheim und Egesheim werden von der "Privatkundenbank Süd" in Nusplingen betreut.

Das Kundenverhalten wurde über Monate hinweg beobachtet und anhand eines Fragebogens beurteilt. Im Grunde lohnen sich die Zweigstellen wirtschaftlich gesehen schon seit Jahren nicht mehr. Die überdurchschnittliche Ertragslage ermöglichte bisher den Weiterbetrieb. Doch die Auswirkungen der Niedrigzinspolitik zwingen nun zum Handeln. Auch die Oberdigisheimer Zweigstelle liegt unterhalb der Rentabilitätsgrenze. Doch hier steht eine Schließung vorerst nicht zur Debatte.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel