Unfall Unfallchaos auf der B 463 zum Feierabend

Der Fahrer des Kombis (links) wollte im Stau drehen. Dabei krachte bei Weilstetten ein herannahender Geländewagen in die Fahrerseite des Kombis. Beide Fahrer wurden schwer verletzt.
Der Fahrer des Kombis (links) wollte im Stau drehen. Dabei krachte bei Weilstetten ein herannahender Geländewagen in die Fahrerseite des Kombis. Beide Fahrer wurden schwer verletzt. © Foto: Pascal Tonnenmacher
Michael Würz 27.09.2017

Zwei Unfälle sorgten am Dienstagabend auf der B 463 für gewaltigen Stau. Zunächst waren an der Abfahrt Dürrwangen zwei Autos zusammengestoßen. Hierbei wurden laut Polizei zwei Menschen leicht verletzt. Daraufhin bildete sich im Feierabendverkehr schnell ein längerer Rückstau.

Bei einem Wendemanöver auf Höhe Weilstetten kam es dann gegen 19 Uhr zu einem schweren Unfall: Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge wollte ein Autofahrer im Stau umdrehen und zurück in Richtung Balingen fahren. Dabei krachte ein herannahender Geländewagen frontal in die Seite des Kombis.

Beide Autofahrer erlitten schwere Verletzungen; Rettungskräfte brachten sie in die Klinik. Laut Polizei gelten beide Fahrer als schuldig – sowohl der Autofahrer, der im Stau gewendet hatte als auch der Fahrer, der mit seinem Geländewagen in den Kombi fuhr.

Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei waren im Großeinsatz. Die Bundesstraße 463 war während der umfangreichen Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt.