Balingen Rewe kapituliert: Ende Oktober ist Schluss

Die Neuigkeiten sind nicht gut: Der Rewe-Markt im Balinger City-Center schließt Ende Oktober.
Die Neuigkeiten sind nicht gut: Der Rewe-Markt im Balinger City-Center schließt Ende Oktober. © Foto: paca
Balingen / Nicole Leukhardt 14.04.2018
Der Supermarkt im City-Center sei wirtschaftlich nicht mehr rentabel, heißt es beim Unternehmen.

Bei Rewe im Balinger City-Center gehen die Lichter aus. Ende Oktober, so sagt Unternehmenssprecherin Susanne Amann, schließt die Filiale in der Innenstadt. „Die wirtschaftliche Rentabilität ist leider nicht mehr gegeben“, nennt sie Gründe für den Entschluss.

Der Markt hat eine Verkaufsfläche von 1500 Quadratmetern. 15 Mitarbeiter sind dort beschäftigt. „Wir werden Gespräche führen und ihnen Arbeitsplatzangebote für umliegende Rewe-Märkte machen“, sagt Susanne Amann auf die Frage, was die Schließung für die Beschäftigten bedeutet.

Grundsätzlich sei Balingen ein interessanter Standort für den Lebensmittler. „Sofern es neue Objekte für die Entwicklung eines Supermarktstandortes gibt, prüfen wir diese gerne“, erklärt die Pressesprecherin.

Damit könnte Edeka bald Monopolist in Sachen Lebensmittel in Balingen sein. Im Industriegebiet Gehrn hat der Unternehmensverbund das Mietverhältnis mit dem Real-Lebensmittelmarkt in der Lange Straße aufgekündigt, der Vertrag läuft im Sommer aus. Edeka möchte selbst in der Lange Straße 37 Lebensmittel verkaufen.

Real hingegen plant mit der Balinger Firma FSP Immobiliengesellschaft im bisherigen Non-Food-Markt künftig ebenfalls ein Lebensmittelsortiment anzubieten. Mit einem Umbau statt einem Neubau versuchen die Investoren, Bestandschutz geltend zu machen und die rechtlichen Hürden möglichst klein zu halten.

Real-Pläne noch in der Prüfung

Denn das Einzelhandelskonzept der Stadt Balingen wünscht sich Lebensmittler eigentlich in der Innenstadt. Auch der Regionalverband Neckar-Alb sieht das so. Edeka ging gegen die Real-Pläne vor und schaltete das Regierungspräsidium Tübingen als obere Baurechtsbehörde ein.

Sie soll die Rechtmäßigkeit des Bestandschutzes prüfen. Pressesprecher Dirk Abel bestätigt dies und sagt: „Die Prüfung dauert noch an.“

15

Mitarbeiter hat das Handelsunternehmen Rewe in der Filiale im Balinger City-Center beschäftigt. Ihnen sollen im Zuge der Schließung Arbeitsplätze in anderen Filialen angeboten werden.