Ostdorf/Bisingen Pony heißt nun Blacky Sue

Die Kinder haben für die Ponystute den Namen ausgesucht, Jürgen Loesdau (links) freuts. Foto: Wolf
Die Kinder haben für die Ponystute den Namen ausgesucht, Jürgen Loesdau (links) freuts. Foto: Wolf
Ostdorf/Bisingen / RAINER WOLF 16.08.2012
Die Reitanlage in Ostdorf läuft wieder gut. Das Reit- und Voltigierangebot wird stetig ausgebaut. Eine zweite Halle wird gerade gebaut. Beim Grillfest wurde jetzt eines der neuen Schulpferde getauft.

Beim großen Grillfest auf der Reitanlage in Balingen-Ostdorf feierten zirka 150 Reitschüler, deren Eltern, Mitarbeiter und viele Gäste. Der Bisinger Unternehmer Jürgen Loesdau, ihm gehört das gleichnamige Pferdesportartikel-Versandhaus, hatte die Anlage vor gut dreieinhalb Jahren erworben.

Im Mittelpunkt des Festes stand die Taufe der neuen schwarzen Ponystute, deren Namen "Blacky Sue" von den Kindern ausgesucht wurde. Viele hatten "Blacky" auserwählt und Julia Ostertag aus Grosselfingen fand schließlich den passenden Namen "Blacky Sue" für die bildschöne Ponystute. Zur Belohnung erhielt die Stute während der Taufe eine Sonderration Kraftfutter und schmackhafte Äpfel.

Nachdem der Reitverein Balingen die Schulpferde im vergangenen Jahr allesamt verkauft hatte, gibt es nun neue Schulpferde und Ponys. Die bewährten und ebenso beliebten Reitlehrerinnen Silvia Wagner (Reiten) und Katrin Mayer (Voltigieren) haben die Reitschule wieder in Schwung gebracht. Inzwischen stehen, nach Bedarf, wieder bis zu acht Schulpferde zur Verfügung.

Es gibt zwei Voltigiergruppen, diese trainieren in der Regel freitags, möglich sind aber auch andere Tage. Reitstunden für Anfänger und Fortgeschrittene finden täglich statt

Genauso habe sich das Einstellen der Pferde, so heißt es, nach dem Auszug des Vereins wieder positiv entwickelt. Die Privatpferde und Schulpferde werden von Pferdepfleger Pierre betreut, er kennt sich bestens aus.

Um die Reitanlage noch attraktiver zu gestalten, entsteht derzeit eine neue gut 25 mal 70 Meter große Reithalle plus Tribüne. Damit können dann weitere Kurse angeboten werden, mehr Veranstaltungen auf die Beine gestellt werden. So könnte das Schul- und Dressurreiten in der einen Halle, das Springen in der zweiten Halle stattfinden. Beim Grillfest konnte schon mal ein Blick in die neue Halle geworfen werden. Als Grillmeister fungierten Bisinger Feuerwehrleute. Reiterstüble-Wirtin Sigrid Merkler hatte die Organisation übernommen. Kinder durften natürlich auch einmal in den Sattel steigen.

Jürgen Loesdau zeigte sich zufrieden. Er sieht sich in seinem Weg bestätigt. Die Nachfrage an den Angeboten der Ostdorfer Anlage steige stetig. Als nächstes steht nun das Richtfest der neuen Reithalle an, im Spätherbst soll Einweihung sein, verbunden mit einem Reitturnier. Eines steht bereits jetzt schon fest: Für diese und weitere Veranstaltungen bietet die Anlage optimale Voraussetzungen.

Anmeldungen fürs Reiten sind bei Silvia Wagner, Telefon: 0171/9577567, möglich, fürs Voltigieren ist Kathrin Mayer, 0174/3139220, zuständig, für allgemeine Fragen Ute Schweizer, 07476/9499116.

Übrigens: Das schöne Reiterstüble mit Gartenwirtschaft ist am mittwochs und freitags ab 16 Uhr geöffnet, sonntags ab 9 Uhr, oder auch nach telefonischer Vereinbarung mit Sigrid Merkler, 0173/9268398

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel