Balingen Mit sympathischer Bescheidenheit

Schick in Schale: Die Abiturientinnen und Abiturienten des TG Balingen. Foto: Robin Dean Schröder
Schick in Schale: Die Abiturientinnen und Abiturienten des TG Balingen. Foto: Robin Dean Schröder
Balingen / SWP 02.07.2013
Mit einem rauschenden Fest bis Mitternacht feierten die 97 Abiturientinnen und Abiturienten des TG Balingen zusammen mit Eltern, Verwandten, Freunden und Lehrern den Erhalt ihrer Reifezeugnisse.

Der Schulleiter der Philipp-Matthäus-Hahn-Schule, Eugen Straubinger, eröffnete traditionell mit einer Rede die Abi-Feier in der Volksbankmesse. Er griff das Abimotto auf und bezeichnete die darin ausgedrückte schwäbische Bescheidenheit als sympathisch. Augenzwinkernd zitierte er Manfred Rommel: "Der Schwabe tut so, als sei er arm, aber er ist beleidigt, wenn andere ihm das glauben."

Der von den Schülern in Eigenregie organisierte Ball wurde fetzig musikalisch umrahmt von der mittlerweile auch überregional bekannten Hardrock-Band "Rebellious Spirit". Schlagzeuger Silvio Bizer gehört ebenfalls zu den TG-Abiturienten.

Den Höhepunkt des Abends bildete die Ausgabe der Abiturzeugnisse und Preise durch Schulleiter Straubinger, TG-Abteilungsleiter Bertram Eydner sowie die Klassenlehrertandems Vita Ninivaggi und Michael Roth, Ernst Buntz und Karin Faigle, Ines Mayer und Bernhard Sautter sowie Michael Hermann.

Insgesamt haben 97 der 100 angetretenen Schülerinnen und Schüler die Prüfung bestanden - mit einem Gesamtnotenschnitt von 2,3. Dabei wurde zweimal die Traumnote 1,0 erreicht: von Lukas Blocher (Profilfach Informationstechnik) und Tobias Götz (Profilfach Technik). Am Ende des langen Abends bedankten sich die Schüler der einzelnen Klassen mit Geschenken bei ihren Lehrern.

Folgende Abiturientinnen und Abiturienten erhielten Preise. Mit einem Gesamtschnitt von 1,0: Lukas Blocher (Rosenfeld) und Tobias Götz (Balingen); mit 1,2: Ida Mayer (Bisingen); mit 1,3: Johannes Eger (Rangendingen) und Rosario Di Giovanni (Burladingen); mit 1,4: Marina Zovkic (Balingen); mit 1,5: Hendrik Schuler (Meßstetten), Julian Litti (Hausen a. T.) und Tobias Nafz (Geislingen); mit 1,6: Philipp Rajwa (Balingen), Stephanie Zahner (Balingen) und Stephan Schenk (Rangendingen).

Belobigungen erhielten: mit 1,7: Daniel Tress (Geislingen), Fabian Ziegler (Albstadt), Magnus Vogt (Bisingen), Eugen Ljavin (Hechingen), Jennifer Hiener (Rosenfeld), Katrin Fix (Balingen) und Ruben Moser (Obern-heim); mit 1,8: Robin Günther (Dietingen), Lisa-Marie Schmoll (Haigerloch), Philipp Jan Straub (Geislingen) und Tobias Hassdenteufel (Nausplingen); mit 1,9: Hanna Kimpfler (Haigerloch) und Franziska Völkle (Rosenfeld); mit 2,0: Paul Theurich (Jungingen) und Fabienne Schneider (Balingen); mit 2,1: Linda Rosenau (Grosselfingen), Aileen Matthes (Bitz) und Merlin Engelke (Haigerloch); mit 2,2: Melissa Katja Müller (Geislingen), Fabian Herwig (Albstadt), Andreas Hauschke (Balingen), Florian Girra (Hechingen), Stefan Daiker (Burladingen) und Marian Christopher Widmann (Balingen).

Folgende Sonderpreise konnten vergeben werden: Die Technikpreise der Sparkasse Zollernalb gingen an Tobias Götz für das Profilfach Technik, Hendrik Schuler für GMT und Julian Litti für IT. Der Ferry-Porsche-Preis für hervorragende Leistungen in Mathematik, Technik und Physik wurde Tobias Götz verliehen.

Den Abiturpreis der Deutschen Physikalischen Gesellschaft sowie eine einjährige Mitgliedschaft erhielten Lukas Blocher und Tobias Götz. Für die besten Leistungen im Fach Deutsch erhielt Lukas Blocher den Scheffelpreis. Der Paul-Schempp-Preis der evangelischen Landeskirche für hervorragende Leistungen im Fach evangelische Religion ging an Hendrik Schuler und der Bischof-Sproll-Preis für hervorragende Leistungen im Fach Katholische Religion an Ruben Moser.

Für ihr besonderes Engagement in der Schülermitverwaltung wurden Katrin Fix und Florian Bayer (Hechingen) mit dem SMV-Preis ausgezeichnet. Bayer war überdies Schülersprecher und Mitglied des Landesschulbeirats.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel