Messe Messe Visionen 2017: Firmen suchen Auszubildende

Große Eröffnung am Donnerstagmorgen: Viele Schülerinnen und Schüler aus der Region lauschen den Ansprachen in der Sparkassenarena. Dort halten heute Vertreter von Schulen und Hochschulen Kurzvorträge zu den vielfältigen Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten.
Große Eröffnung am Donnerstagmorgen: Viele Schülerinnen und Schüler aus der Region lauschen den Ansprachen in der Sparkassenarena. Dort halten heute Vertreter von Schulen und Hochschulen Kurzvorträge zu den vielfältigen Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten. © Foto: Roland Beck
Thomas Godawa 21.09.2017

Morgenstund hat Gold im Mund lautet ein altes Sprichwort und so begann die Bildungsmesse am Donnerstagvormittag zeitig mit einem Grußwort des Landrates. Der freute sich über das große Interesse seitens der Institutionen und Unternehmen.

„Für viele Schüler ist die Schule nun zu Ende und die Berufsausbildung beginnt und damit die Wahl der künftigen persönlichen Laufbahn“, verdeutlichte Günther-Martin Pauli. Er bedankte sich beim Team der Wirtschaftsfördergesellschaft für die umfangreiche Organisation.

„Leider können wir den Unternehmen keinen Stammplatz garantieren, denn wir arbeiten mit einem rollierenden System“, erklärte Pauli. „Viele Unternehmen und Organisationen bieten interessante und umfangreiche Einblicke in ihre Ausbildung und die möglichen Berufskarrieren“. Dem Verband Südwestmetall dankte er für die Unterstützung.

„Die Bildungsmesse hat im Laufe der Jahre immer mehr an Qualität gewonnen“, so die Geschäftsführerin der Wirtschaftsfördergesellschaft im Zollernalbkreis, Silke Schwenk.

In der Messe, auf dem Außengelände der Balinger Messe, im angebauten Zelt und mit vielen Informationen und Vorträgen in der Sparkassenarena werde ein breites Spektrum in Sachen Berufsausbildung abgedeckt.

Die Messe, die noch bis zum Samstag, 23. September, geöffnet ist, bietet wertvolle Entscheidungshilfen in der großen Angebotspalette von Studien-, Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten.