Albstadt Literaturtage 2019 schon in Planung

Die Köpfe rauchen: Der Arbeitskreis – Büchereileiterin Christine Widmann-Simon, Dr. Christian Schenk, Karin Scheidig, Redaktionsleiter Klaus Irion, Kulturamtschef Martin Roscher, Max Konzelmann, Vera Matthes, Cordula Stepper und Ursula Baumgärtner (v.l.) – machen sich schon jetzt Gedanken über das Farbkonzept für die Literaturtage 2019.
Die Köpfe rauchen: Der Arbeitskreis – Büchereileiterin Christine Widmann-Simon, Dr. Christian Schenk, Karin Scheidig, Redaktionsleiter Klaus Irion, Kulturamtschef Martin Roscher, Max Konzelmann, Vera Matthes, Cordula Stepper und Ursula Baumgärtner (v.l.) – machen sich schon jetzt Gedanken über das Farbkonzept für die Literaturtage 2019. © Foto: Dagmar Stuhrmann
Albstadt / Dagmar Stuhrmann 01.02.2018
Der Arbeitskreis ist bereits in die Planung für die Neuauflage des Lesefestivals im nächsten Jahr eingestiegen.

Kaum sind die Literaturtage 2017 vorbei, haben schon die konkreten Planungen für das nächste Albstädter Bücherfest begonnen. Der Arbeitskreis Literaturtage, der den Eventprofis von Kulturamt und Stadtbücherei mit seinem breitgefächerten Know-how zur Seite steht, hat sich am Montagabend getroffen, um bei einem gemeinsamen Essen die Literaturtage 2017 noch einmal in Gänze Revue passieren zu lassen, aber auch um erste Ideen für die 2019 anstehende Neuauflage zu entwickeln.

2017 ein großer Erfolg

Die Literaturtage 2017 waren ein großer Erfolg. Insgesamt 8104 Besucher nahmen das vielfältige Angebot, das im Programmheft stolze 80 Seiten füllte, wahr, kamen zu Lesungen, Theaterstücken und Konzerten. Neu waren die zehn Wohnzimmerlesungen. Sie kamen so gut an, dass der Albstädter Kulturamtschef Martin Roscher und seine Mitstreiter an diesem Format auf jeden Fall festhalten wollen. Genau 306 Literaturinteressierte genossen die besondere Atmosphäre der Wohnzimmerlesungen – eine Zahl, die sich möglicherweise im Jahr  2019 noch toppen ließe.

Mit fast zwei Jahren Vorlauf ist noch reichlich Zeit für die Detailplanung, doch gut Ding will Weile haben. Und so ist es nicht zu früh, sich schon jetzt in einem ersten Schritt und ohne Zeitdruck Gedanken über Motto und Farbkonzept der Albstädter Literaturtage 2019 zu machen.

Im November des kommenden Jahres werden sich in einer bunten Mischung wieder bekannte Autoren und Newcomer in Albstadt die Klinke in die Hand geben. Nachdem zum Zehnjährigen anlässlich des runden Geburtstags an achtzehn Tagen ein wahres Mammutprogramm mit 62 Veranstaltungen geboten wurde, werden die nächsten Literaturtage vermutlich etwas kürzer ausfallen. Doch auch dann werden die Literaturtagemacher wieder alles daran setzen, die Lesebegeisterten auf allen zur Verfügung stehenden multimedialen Kanälen zu erreichen. 2017 ist das zur Zufriedenheit der Organisatoren gelungen.

Autorensuche ist Kraftakt

Wie in den Vorjahren auch, wird es auch dieses Mal wieder ein Kraftakt für das Literaturtageteam werden, Autoren an Land zu ziehen und die einzelnen Veranstaltungen festzuzurren, so dass am Ende ein schmackhaftes Menü zustande kommt. Am bewährten Konzept soll in den Grundzügen festgehalten werden. So wird es voraussichtlich auch im nächsten Jahr wieder eine Eröffnungsgala und einen Albschreiber geben. Doch auch auf neue Impulse und Ideen darf man gespannt sein.

Info Die Albstädter Literaturtage 2019 werden wieder im November stattfinden. Der genaue Termin steht allerdings  noch nicht fest.

306

Literaturinteressierte genossen 2017 die besondere Atmosphäre der Wohnzimmerlesungen. Insgesamt kamen 8104 Besucher zu den Literaturtagen nach Albstadt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel