15 ehrenamtliche Frauen öffnen drei Mal in der Woche das Café im ehemaligen Soldatenheim. Immer dienstags, mittwochs und donnerstags erhalten die Flüchtlinge Kaffee und Tee zu einem geringen Unkostenbeitrag von 20 Cent pro Tasse ausgeschenkt. Dieser Betrag habe einen symbolischen Wert, um ihnen unter anderem den Umgang mit Geld näherzubringen, teilt das Landratsamt mit. Das Angebot werde von den Bewohnern der Landeserstaufnahmestelle (LEA) gerne angenommen. Neben dem Café befinden sich zudem ein Internetraum und eine Kegelbahn im Gebäude. Auch Sprachkurse werden angeboten.

Nächste Woche sind auch die Bürger von Meßstetten eingeladen, das Café zu besuchen und sich mit den Flüchtlingen auszutauschen.

Das Café ist von Dienstag bis Donnerstag von 14 bis 16.30 Uhr geöffnet. Weitere Informationen gibt es im Bürgerbüro der LEA, Telefon 074 31/9 61 47 49 oder per Mail unter: info-lea@drk-zollernalb.de.