Balingen Hechinger wird Chefarzt in Balingen

SWP 18.04.2012
Der Hechinger Dr. Burkhard Scheible kommt am 15. Oktober als neuer Chefarzt für Innere Medizin in die Klinik nach Balingen (wir berichteten).

In der jüngsten Sitzung des Aufsichtsrats des Zollernalb-Klinikums wurde der 41-jährige Internist Burkhard Scheible als künftiger Chefarzt bestellt. Er wird die Nachfolge von Prof. Dr. Treiber antreten. Dr. Scheible war aus einem mehrstufigen Auswahlverfahren hervorgegangen. Er passe, so die Geschäftsleitung, exakt ins Profil des neu zu besetzenden Chefarztpostens. Neben seinem breiten Wissen auf allen Gebieten der Inneren Medizin verfüge er über vorzügliche Fähigkeiten und Kenntnisse im Schwerpunkt der Gastroenterologie und den international anerkannten Standards der Diagnostik und Therapie. "Mit Dr. Scheible haben wir einen Chefarzt gefunden, dem die Aufgaben der Klinik für Innere Medizin und Gastroenterologie bestens vertraut sind", sagen Landrat Pauli und Geschäftsführer Weiss.

Dr. Scheible wurde in Hechingen geboren und studierte Medizin in Tübingen. Seine berufliche Laufbahn begann er 1999 im Klinikum am Steinenberg in Reutlingen. Die Anerkennung als Facharzt für Innere Medizin erfolgte 2006. 2007 erwarb er die Schwerpunktbezeichnung Gastroenterologie, außerdem die Zusatzbezeichnung Notfallmedizin. Im Jahr 2007 wechselte er als Oberarzt an das Zentrum für Innere Medizin in Konstanz. Seit 2009 ist er Oberarzt an der Medizinischen Klinik IV in Sindelfingen-Böblingen. In Balingen wird unter der Leitung von Dr. Scheible ein gastroenterologischer Schwerpunkt, ergänzt um Endokrinologie/Diabetologie (beispielsweise Schilddrüsen- und Bauchspeicheldrüsenerkrankungen, Zucker), Geriatrie und Pneumologie (Lungenerkrankungen) entstehen. In Albstadt wie auch in Balingen werden Betten für Tumorpatienten mit fortgeschrittener Krebserkrankung etabliert.