Lockdown hin oder her: Frischluftschnappen bleibt erlaubt – und ist angesagter denn je. Am kommenden Samstag, 1. Mai, startet die Hohenzollerische Landesbahn (HzL) ihren Freizeitverkehr. Dabei gibt es einige Änderungen – bei den Streckenführungen, den Fahrplänen und den eingesetzten Fahrzeugen.
Eyachtal: Auf der Strecke zwischen Hechingen und Eyach gibt es einen neuen Fahrplan, der unter anderem auch zwei Fahrten mehr pro Tag vorsieht und in Eyach frühere und spätere Anschlüsse von beziehungsweise nach Horb und Rottenburg ermöglicht – somit besteht mehr Zeit für die Ausflüge im Eyachtal. Am Sonntag, 13. Juni, kann die Strecke aufgrund von Bauarbeiten allerdings nur im Schienenersatzverkehr bedient werden. Der Verkauf von Snacks im Zug ist coronabedingt nicht möglich.
Hinweise auf Sehenswürdigkeiten längs der Bahnstrecke und Tipps zu empfohlenen Wanderstrecken und Radtouren finden sich auf der Website www.zugderzeit.de.
[Link auf http://www.zugderzeit.de. Dar]Darüber hinaus befinden sich an den Haltepunkten Eyach, Mühringen, Bad Imnau, Haigerloch, Stetten, Rangendingen und Hechingen Schautafeln mit Interessantem sowie Kuriosem zu Ort und Umgebung.
Schömberg: Die Züge verkehren zwischen Balingen und Schömberg. Die Fahrpläne sind ansonsten im Vergleich zum vergangenen Jahr weitgehend unverändert.
Laucherttal: Die Fahrten der Züge durchs Laucherttal haben sich stark verändert. Die Linie verkehrt nun von Sigmaringen über Gammertingen zur Haidkapelle beziehungsweise nach Engstingen, wo Anschlüsse zur Schwäbische-Alb-Bahn in Richtung Ulm bestehen.
Achtung! Wegen Bauarbeiten gibt es auf dem Abschnitt zwischen Engstingen und Gammertingen von Sonntag, 12. September, an Schienenersatzverkehr.
Naturpark-Express: Außerdem startet am 1. Mai der Naturpark-Express. Die Fahrten beginnen in Sigmaringen und verlaufen über die Strecke durchs idyllische Donautal nach Immendingen und von dort weiter nach Donaueschingen beziehungsweise nach Blumberg-Zollhaus. Im Vergleich zum Fahrplan vor einem Jahr beginnt die erste Fahrt nach Tuttlingen nicht mehr in Gammertingen/Sigmaringen, sondern erst in Immendingen. Am späteren Nachmittag wurde der Fahrplan dagegen ausgeweitet.
Rad-Wander-Bus: Die Freizeitbusse der HzL-Linie 400 verkehrt wie in den Vorjahren zwischen Gammertingen und Reutlingen. Jeweils drei Fahrten in jede Richtung fungieren als Rad-Wander-Bus, in denen die Mitnahme von einer begrenzten Anzahl von Fahrrädern möglich ist. Bei einigen Fahrten der Linie 400 gibt es von der Haidkapelle aus zudem Abstecherfahrten zur Bärenhöhle. Die dortigen Freizeiteinrichtungen sind coronabedingt derzeit noch geschlossen. Umso mehr eignet sich dieses Ziel für schöne Wanderungen in der Abgeschiedenheit der freien Natur.

Diese Fahrzeuge kommen zum Einsatz


Bei allen Zugfahrten auf den Zollern-Alb-Bahnen (Eyachtal, Schömberg, Laucherttal) kommen die neuen Lint-54-Fahrzeuge von Alstom zum Einsatz.

Die Fahrten des Naturpark-Express absolvieren die HzL-Ringzüge des Typs RegioShuttle.

Alle Freizeitlinien verkehren an Sonn- und Feiertagen bis einschließlich Sonntag, 17. Oktober. Die Fahrten des Naturpark-Express werden zusätzlich auch samstags angeboten.