Kleine Ursache, große Wirkung: Aufgrund eines Fehleinsatzes war die Balinger Feuerwehr am Sonntagabend mit zahlreichen Einsatzkräften und Fahrzeugen nach Dürrwangen geeilt. Sie konnte aber wenig später wieder abrücken.
Gegen 17.30 Uhr löste am Sonntagabend einer der zahlreichen Rauchmelder im „Haus Jetter“, das zum Haus der Volkskunst gehört, aus.
Die Feuerwehr rückte – das ist in Ferienzeiten so üblich – gleich mit einem Großaufgebot und zwei Löschzügen nach Dürrwangen aus, erklärte Einsatzleiter Alexander Werner von der Frommerner Wehr.

Rauchmelder liegt versteckt und ist schwer zugänglich

Ein Feuer fanden die Einsatzkräfte bei ihrer Ankunft nicht vor – und den Rauchmelder, der ausgelöst hatte, zunächst ebenfalls nicht: „Er befand sich in einer Zwischendecke und war schwer zugänglich“, berichtet Werner.
Als sie den Übeltäter gefunden hatten, stellten die Feuerwehrleute fest, dass er aufgrund eines technischen Defekts losgegangen war. Die Einsatzkräfte konnten dann schnell wieder den Rückweg antreten.