Tourismus Durch duftende Albstädter Wälder gehen

Albstadt / Hannes Mohr  29.03.2017

Wer ihn probiert, erkennt sofort die Verwandtschaft zu Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch: Der herbe Duft und der leicht scharfe Geschmack machen den Bärlauch zu einer beliebten Zutat in schwäbischen Küchen. Die Stadt Albstadt und mehrere Gastronomen widmen vom 2. bis 9. April eine ganze Themen-Woche dem heimischen Wildgemüse.

Ein besonderes Erlebnis verspricht eine Wanderung am Dienstag, 4. April, auf dem Raichberg. Die Traufgänge-Botschafterin und SWR-Moderatorin Sonja Faber-Schrecklein und der Alb-Guide Axel Mayer entführen die Teilnehmer in die Welt des Bärlauchs. Jetzt im Frühling sprießt die Lauch-Art unaufhaltsam aus der Erde und bedeckt vielerorts nahezu gänzlich die heimischen Waldböden. Welche Rolle Bärlauch in der Flora der schwäbischen Alb spielt, erfahren die Wanderer auf der Tour.

Würziges Wildgemüse

Die Wanderung startet um 17 Uhr am Höhengasthof Wanderheim Nägelehaus auf dem Raichberg in Albstadt-Onstmettingen. Von dort aus geht es in Richtung Langer Weg. Weiter führt die Tour in Richtung Hangender Stein und schließlich am Albtrauf entlang zurück zum Nägelehaus. Dort gibt es für alle Teilnehmer eine Portion Bärlauchmaultaschen mit Kartoffelsalat. Die leichte Tour ist vier Kilometer lang und dauert in etwa eine Stunde.

Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Eine Anmeldung bei der Touristinformation wird empfohlen, Telefon 07431/160-1204 oder per E-Mail: touristinformation@albstadt.de. Ein geringer Unkostenbeitrag wird erhoben.

Wer nach der Tour Lust auf das Wildgemüse bekommen hat, kann sich bei den sechs neuen Traufgänge-Gastgebern entsprechend verwöhnen lassen. In der Bärlauch-Woche vom 2. bis 9. April bieten das Alte Bahnhöfle, das Brauhaus Zollernalb, das Hotel Gasthof Zum Süßen Grund, die Traufganghütte Brunnental, das Café Früholz und der Höhengasthof Wanderheim Nägelehaus eine spezielle Bärlauch-Karte an.

Denn das würzige Wildgemüse duftet zurzeit nicht nur herrlich im Wald, es verleiht auch Speisen eine unverwechselbare, regionale Geschmacksnote. Gerichte wie Bärlauch-Maultaschen, Steak mit Bärlauch-Kruste, Bärlauchspätzle, Bärlauch-Ravioli oder Bärlauch-Frikadellen machen Lust auf den Geschmack der Heimat.

Die sechs Albstädter Gastronomen haben sich in der Gastro-Initiative zusammengetan, um gemeinsam die geschmackliche Vielfalt der Traufgänge-Wanderregion zu repräsentieren und nach außen zu tragen.

Unterwegs mit der Traufgänge-Botschafterin

Sonja Faber-Schrecklein ist das prominente Gesicht der Albstädter Premiumwanderwege. Als Botschafterin der Traufgänge repräsentiert sie die Wanderregion rund um Albstadt mit ihren neun Premiumwanderwegen. „Die Traufgänge sind mehr als nur Wanderwege. Sie sind inmitten einer faszinierenden Natur, ein Abenteuer für Groß und Klein und eine vitalisierende Flucht aus dem Alltag“, sagt Faber-Schrecklein über die Traufgänge.

Die Journalistin und Moderatorin ist vor allem für ihr ihre Auftritte im SWR-Fernsehen bekannt. Dort erkundet sie in dem TV-Format „Landesschau Mobil“ den Südwesten Deutschlands, im Zollernalbkreis war sie schon oft.