Verbrechen Drei Menschen in Villingendorf erschossen – mutmaßlicher Täter auf der Flucht

Das Wohngebiet wurde weiträumig abgesperrt.
Das Wohngebiet wurde weiträumig abgesperrt. © Foto: dpa
Michael Würz 15.09.2017

Zunächst waren am Donnerstagabend wohl mehrere Schüsse in einem Wohnhaus in Villingendorf bei Rottweil gefallen. Nachdem erste Beamte der Polizei am Tatort eingetroffen waren, wurde in einem nahe gelegenen Waldgebiet wohl ebenfalls mehrfach hintereinander geschossen.

Ermittler der Polizei fanden schließlich die Leichen eines Mannes und eines sechsjährigen Jungen. Eine Frau erlag später ebenfalls ihren schweren Verletzungen. Aus mehreren Städten und Landkreisen rückten Polizeibeamte an den Tatort an; ein Polizeihubschrauber war im Einsatz, rückte zwischenzeitlich ab und im Laufe der Nacht wieder an.

Der Tatort wurde weiträumig abgeriegelt, Anwohner durften erst wieder im Laufe der Nacht in ihre Häuser – begleitet von schwer bewaffneten Polizisten. Feuerwehrleute versorgten die zahlreichen Einsatzkräfte mit Getränken.

Ein Sprecher des Polizeipräsidiums Tuttlingen ließ in der Nacht wissen: Die Ermittler haben Hinweise, die auf ein Familiendrama hindeuten. Und sie haben einen Verdacht, wer der Täter sein könnte, kennen sein Auto, nach dem ebenfalls in der ganzen Region gefahndet wird.

Themen in diesem Artikel