Der Waldorfschulverein Zollernalb teilte am Donnerstagabend mit, dass eine Lehrerin der Freien Waldorfschule Balingen positiv auf Corona getestet wurde. Auch sie war laut der Pressemitteilung Teilnehmerin der Reisegruppe, die in Südtirol Urlaub machte, und hat sich ebenso mit dem Virus infiziert.

Kein Kontakt zu Schülern und Lehrern

Bei ihrer Rückkehr zeigten sich zunächst normale Erkältungssymptome, weshalb sie am Montag und Dienstag zu Hause war. „Aus diesem Grund war sie weder im Schulgebäude, noch hatte sie Kontakt zu Kolleginnen und Schülern“, versicherte Diana Späth. Die Geschäftsführerin des Waldorfschulvereins Zollernalb nahm noch am Dienstag Kontakt zum Gesundheitsamt auf und stellte die Situation dar.

„In Absprache mit dem Gesundheitsamt bestand zu keinem Zeitpunkt die Gefahr einer Verbreitung des Coronavirus an der Schule oder im schulischen Umfeld“, so Späth. Ein Schulausfall wird deshalb als nicht erforderlich gesehen. Am Donnerstag hat der Waldorfschulverein alle Mitarbeiter sowie die Elternschaft aller Einrichtungen über die Erkrankung der Lehrerin informiert.

Auch interessant: