Aufgrund eines technischen Problems bei der Software des Anbieters Ubirch wurde der QR-Code auf dem digitalen Impfnachweis am Montagvormittag, 7. Juni, im Zeitraum zwischen 7.45 und 10.15 Uhr nicht richtig generiert. Die Ausstellung musste daher kurzfristig unterbrochen werden. Gegen 10.15 Uhr konnte die Firma Ubirch den Fehler beheben und die Ausgabe konnte fortgesetzt werden.
Alle Personen, die sich in dem entsprechenden Zeitraum (7.45 bis 10.15 Uhr) den Ausweis haben ausstellen lassen, werden gebeten, diesen auf Richtigkeit zu überprüfen. Wenn der eingelesene QR-Code nicht beziehungsweise fehlerhaft angezeigt wird, muss der Ausweis leider erneut ausgestellt werden.

Sonderzeiten im Landratsamt eingerichtet

Hierfür werden separate Zeitfenster für diese Personengruppe zur Verfügung gestellt: Dienstnachmittag, 8. Juni und Mittwochnachmittag, 9. Juni von 13- 16 Uhr. Der Ausgabeort ist die Infothek des Landratsamtes Zollernalbkreis. Mitzubringen sind der fehlerhafte digitale Impfnachweis sowie der gelbe Impfausweis (als Nachweis der jeweiligen Impfungen), der Personalausweis und gegebenenfalls der Nachweis über einen positiven PCR-Test.

Checkliste: Was ist im QR-Code hinterlegt?

Was ist unter anderem im QR-Code hinterlegt:
- Vor- und Zuname
- Geburtsdatum
- Impfstoff
- Impfung-Nummer: Es wird nur noch eine Impfung im QR-Code verankert. Bei Impfstoffen, für die zwei Impfungen erforderlich sind, entsprechend die Zweitimpfung. Durch einen Vermerk, dass es sich um eine Zweitimpfung handelt, ist klar, dass der volle Impfschutz besteht.
Für Rückfragen steht die Infostelle unter 07433/92-01 zur Verfügung.