Wie berichtet, können sich Berechtigte seit heute Termine im Kreisimpfzentrum sichern, telefonisch oder über das zentrale Online-Anmeldeportal (mehr dazu lesen Sie hier). Davon machten offenbar eine Menge Impfwillige Gebrauch: Noch vor 11 Uhr meldete das Landratsamt auf seiner Facebookseite: „Die aktuell verfügbaren Termine sind bereits ausgebucht.“

Meßstetten? „Nicht auf der Liste“

Auch wer das Glück hatte, überhaupt telefonisch durchzukommen, konnte sich seines Termins nicht automatisch sicher sein. Einigen Mitarbeitern an der zentralen Telefonnummer war offenbar nicht bewusst, dass das Kreisimpfzentrum in Meßstetten seit heute freigeschaltet ist – oder sie fanden das KIZ nicht auf der Liste der buchbaren Impfzentren.

Weitere Termine, wenn mehr Impfstoff da ist

Weitere Termine für das Kreisimpfzentrum, das am Freitag den Betrieb aufnimmt, werden erst wieder buchbar sein, wenn mehr Impfstoff zur Verfügung steht. Das Landratsamt hat hierauf keinen Einfluss; er wird den örtlichen Impfzentren von Bund und Land zugewiesen. Zahlreiche Informationen zum KIZ in Meßstetten und dem Impf-Prozedere stellt das Landratsamt auf zollernalbkreis.de/kiz zur Verfügung.

Kreisimpfzentren sind landesweit sofort ausgebucht

Das Bild, das sich Impfwilligen im Zollernalbkreis am Dienstagmorgen geboten hatte, scheint sich mit dem in ganz Baden-Württemberg zu decken. Landesweit seien die verfügbaren Termine in den Kreisimpfzentren weitgehend vergeben, berichtete der SWR ebenfalls bereits am Dienstagmorgen.

Nur 585 Dosen pro Woche und Zentrum

Laut Gesundheitsministerium stehen jedem Kreisimpfzentrum zu Beginn lediglich 585 Dosen pro Woche für die Erstimpfung zur Verfügung.