Zollernalbkreis Boogie-Woogie-Crew zum Heimspiel zurück

Wo die Red Jackets und die Cento Sisters auftreten, wie hier beim großen Oldie-Festival in Wettenberg, sind Tanzwillige nicht weit.
Wo die Red Jackets und die Cento Sisters auftreten, wie hier beim großen Oldie-Festival in Wettenberg, sind Tanzwillige nicht weit. © Foto: privat
Zollernalbkreis / SWP 07.08.2018

Unter dem Motto „Musik und Motoren der 50er- bis 70er-Jahre“ traf sich in Wettenberg wieder die Bundesliga der Oldiemusik. Das Festival mit Kultstatus gibt es seit 29 Jahren. Auf zehn Bühnen wurden 55 Livebands präsentiert.

Mittendrin und live dabei, und das bereits zum vierten Mal seit 2012, waren die „Red Jackets“ und die „Cento Sisters“ aus dem Zollernalbkreis. Aus rund 900 Bewerbungen wurden die 55 Bands für das Festival ausgewählt.

Das Wettenberg-Festival besticht nicht nur mit seiner Musik. Auch 2000 Chromjuwelen, Fahrzeuge mit Kult-Charakter, säumten die Straßen des kleinen Städtchens vor den Toren Gießens und begeisterten nicht nur die Autoliebhaber unter den 70 000 Festivalbesuchern. Ein Nostalgiemarkt rundete das Angebot ab.

Die Red Jackets nahmen bei ihren Auftritten die Besucher mit auf eine Zeitreise in die Wirtschaftswunderzeit. Sie begeisterten die Tänzer und Zuschauer aus dem gesamten Bundesgebiet und dem nahen Ausland mit einem Cocktail spritziger Schlagermelodien der 50er- und 60er-Jahre sowie Boogie-Woogie und Rock ’n’ Roll. Auf dem heißen Asphalt wurde getanzt, bis die Sohlen glühten und die Stimmung auf dem Siedepunkt war.

Für das daheimgebliebene Publikum spielen die Red Jackets mit den Cento Sisters am 16. September ab 11 Uhr in der Domäne in Hechingen bei freiem Eintritt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel