Balingen Betreten verboten: Fassade muss überprüft werden

 
Teile des Balinger Gymnasiums sind aktuell abgesperrt.  Foto: Archiv
Teile des Balinger Gymnasiums sind aktuell abgesperrt. Foto: Archiv © Foto: Archiv
Balingen / Lydia Wania-Dreher 12.09.2018
Derzeit sind Teile des Balinger Gymnasiums mit Bauzäunen abgesperrt. Hier werden Testbohrungen durchgeführt.

Eine Durchsage am Montag verunsicherte einige Schüler am Gymnasium Balingen. Aus Sicherheitsgründen dürften bestimmte Bereiche des Schulgeländes nicht betreten werden, hieß es darin.

Frieder Theurer, Leiter des Amts für Hochbau und Gebäudewirtschaft klärt auf. „Wir überprüfen derzeit an der Fassade einzelne Punkte und haben Unregelmäßigkeiten festgestellt“, so Theurer. Dies müsste nun genauer untersucht werden. Dramatisch sei das jedoch nicht und es bestehe keine Gefahr für die Schüler und Lehrer, so der Amtsleiter.

Aus Sicherheitsgründen sei ein Bauzaun aufgestellt worden. Die einzelnen Teile wurden in den vergangenen Wochen von Unbekannten umgeworfen. Die Zäune seien aber bereits wieder aufgebaut worden, erklärt Theurer. Es soll verhindert werden, dass sich Schüler in dem Arbeitsbereich aufhalten.

Dass es Schäden an dem knapp 50 Jahre alten Betongebäude gibt, ist schon länger bekannt. Daher wurden bereits einige Teile des Balinger Gymnasiums saniert. So wurde der Gemeinderat bereits im April 2015 über Schäden an den Stahlbetondecken informiert. Bei den erweiterten Untersuchungen im gesamten Gebäudeteil B wurde festgestellt, dass weitestgehend alle Decken das gleiche Schadensbild aufweisen. Diese wurden im vergangenen Jahr saniert. Bereits davor wurden schon Sanierungsarbeiten an den anderen alten Gebäudeteilen durchgeführt.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel