Das Sparkassen-Parkhaus ist aus dem Balinger Stadtbild nicht wegzudenken. Eigentlich, denn jetzt ist der Abrissbagger angerückt, um das marode Stahlbetongebäude zu entfernen. Läuft alles nach Plan, ist das Gebäude bis Ende März verschwunden und der Bauschutt abtransportiert.

Anschließend beginnen die Rohbauarbeiten. Schwierigkeiten im Vorfeld gab es laut Martin Teufel, Bereichsleiter Rückbau und Demontage der Firma Steinel Recycling, keine.

Straßensperrung ab Montag

Aufgrund der Abrissarbeiten des Parkhauses ist die Straße vom Hotel „Cosita“ bis zum China-Restaurant „Brücke“ von Montag, 13. Januar, bis Freitag, 17. Januar, gesperrt.

Das neue, dreistöckige Parkhaus, das an der gleichen Stelle wie das alte gebaut wird, soll spätestens im Herbst 2021 fertiggestellt sein. Vorgesehen sind 186 Stellplätze – sieben weniger als bisher. Dafür werden die Parklücken breiter.

Auch interessant:

Hilfe im Zollernalbkreis hält an Balinger Rockverein engagiert sich für Tiago

Balingen