Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Taxifahrer am Mittwoch gegen 7.30 Uhr in Schorndorf eine ungewöhnliche Begegnung mit einem Unbekannten. Der Taxifahrer war in der Wilhelm-Maybach-Straße in Richtung Johannesstraße unterwegs, als kurz nach der Kreuzung Silcherstraße ein Mann auf die Fahrbahn trat und ihn zum Anhalten zwang. Danach legte sich der Mann wechselnd auf die Motorhaube des Taxis und die Fahrbahn und räkelte sich dabei. Der Taxifahrer legte schließlich den Rückwärtsgang ein und fuhr zurück in die Richtung, aus der er gekommen war. Der unbekannte Mann sprach während des Vorfalls kein Wort. Was er mit dem Verhalten bezwecken wollte, ist unklar.

Das Polizeirevier Schorndorf hat die Ermittlung wegen Nötigung aufgenommen und bittet Zeugen, sich zu melden (Telefon 07181/204-0).

Der Mann war rund 40 bis 50 Jahre alt, von kräftiger Statur, hatte schütteres Haar und mitteleuropäisches Aussehen. Er trug einen dunkelblauen Anorak mit rotem Kragen und eine blaue Jeans.

Das könnte dich auch interessieren:

Crailsheim

Polizei warnt Senioren im Zollernalbkreis Dreiste Trickbetrüger nennen sich „Oberkommissar Huber“

Zollernalbkreis