Murrhardt Herbstlich schlemmen und schwätzen

Gemütlich geht es bei der Hocketse auf dem Hof von Sänger Gerhard Dieterich zu.
Gemütlich geht es bei der Hocketse auf dem Hof von Sänger Gerhard Dieterich zu. © Foto: Karl-Heinz Rückert
Murrhardt / Karl-Heinz Rückert 04.09.2018
Der Liederkranz Kirchenkirnberg freut sich über zahlreiche gutgelaunte Gäste bei seiner Hocketse.

Die gemütliche Hocketse des Liederkranzes Kirchenkirnberg auf dem Hof von Sänger Gerhard Dieterich gehört längst zur Vereinstradition. „Seit 13 Jahren, immer am ersten Septemberwochenende, ist der Treff ein fester Termin im Vereinskalender“, erklärt Vorsitzender Gerhard Moser. Der hatte auch am Sonntag bei seiner persönlichen Begrüßung der Gäste wieder viele Hände zu schütteln.

Verlockendes Angebot

Zur Mittagszeit riss der Besucherstrom nicht ab. Die Plätze an den Tischen unter der stabilen Hofüberdachung vor der Scheuer und im Zelt daneben waren schnell besetzt. Zu verlockend war das Angebot an deftigen Schlachtplatten mit Kesselspeck, prallen Blut- und Leberwürsten, ergänzt mit einer gehörigen Portion Sauerkraut. Dem würzigen Duft, der über den Hof waberte, war kaum zu widerstehen. Nach der meist leichten Kost an den vergangenen heißen Tagen war auch das Wetter geradezu eine Einladung zu dem herbstlichen Schlemmerangebot. In der zur Küche umfunktionierten Garage hatten die Helfer alle Hände voll zu tun, um die hungrigen Gäste zu versorgen.

Ständchen für Jubilare

Die strahlenden Mienen der Feinschmecker waren vielsagend. So gesehen traf die Hocketse mit ihrem Motto „Man trifft sich und schwätzt miteinander!“ vollauf die Stimmung.

Wenn Sänger beieinander sind, wird auch gesungen. Am Mittag ehrten sie einige Mitglieder des Liederkranzes, die in vergangener Zeit Geburtstag hatten, mit Ständchen. Dazu versüßten Kaffee und eine große Kuchenauswahl den Nachmittag.

Zurück zur Startseite