Sprengstoff in Mögglingen 59-Jähriger baute Rohrbombe in der Wohnung

Mögglingen / pol 09.11.2018
Der psychisch auffällige Mann hatte außerdem weitere Waffen, Sprengstoff und Munition gelagert.

Eine selbst gebaute Rohrbombe und weitere Sprengstoffe und Waffen hat die Kriminalpolizei am Donnerstagabend in der Wohnung eines 59-Jährigen gefunden. Das teilten die Staatsanwaltschaft Ellwagen und die Polizei mit. Der psychisch auffällige Mann wohnt im Ort Mögglingen, der etwas mehr als 4000 Einwohner hat.

Sie fanden außerdem ein nicht funktionsfähiges Maschinengewehr, Gewehrmunition, eine selbst gebaute Abschussvorrichtung und kleinere Mengen Schwefel, Wasserstoffperoxid und Paraffin sichergestellt.

Zeugenhinweis leitet die Ermittler zu dem Mann

Die Ermittler waren aufgrund eines Zeugenhinweises auf die Spur des Mannes gekommen. Er wurde noch am selben Abend wegen Verstoßes gegen das Sprengstoffgesetz und Kriegswaffenkontrollgesetz festgenommen und seine Wohnung wurde durchsucht.

Der 59-Jährige wurde am Freitag auf Antrag der Staatsanwaltschaft Ellwangen einem Haftrichter vorgeführt, der Untersuchungshaft anordnete. Hinweise auf ein politisch oder religiös motiviertes Handeln liegen nicht vor. Was der Mann mit den sichergestellten Gegenständen beabsichtigte, können die Ermittler noch nicht sagen. Er selbst hat sich bislang zur Sache nicht geäußert.

Zurück zur Startseite Zum nächsten Artikel