Mainhardt Zwölf verschiedene Kettensägen

Kettensägenkünstler Ricardo Villacis aus Schwäbisch Hall beherrscht sein Werkzeug. Foto: Karl Mündlein
Kettensägenkünstler Ricardo Villacis aus Schwäbisch Hall beherrscht sein Werkzeug. Foto: Karl Mündlein
KARL MÜNDLEIN 12.09.2013
Aus dem Stamm eines Mammutbaums hat der Holzbildhauer Ricardo Villacis eine Holzplastik mit Motiven des Mainhardter Waldes gesägt. Viele heimische Tierarten sind künstlerisch dargestellt.

Ein etwa 30-jähriger Mammutbaum am Ufer des Lammsees in Mainhardt kränkelte im Gipfelbereich und sollte gefällt werden. Da der Stamm noch relativ gesund war, setzten sich Bürgermeister Damian Komor, Bauhofleiter Severin Schiller und der Kettensägenkünstler Ricardo Villacis aus Schwäbisch Hall zusammen und erarbeiteten ein Konzept für den etwa vier Meter hohen Stamm: Eine Plastik mit Motiven aus dem Mainhardter Wald sollte entstehen.

Ricardo Villacis entwarf zeichnerisch einige Figuren. Mit zwölf verschiedenen Kettensägen arbeitete er etwa eine Woche an dem Stamm. Im oberen Bereich entstanden Fichten sowie heimische Vögel, wie eine Eule, ein Falke, ein Specht und ein Rabe mit einem Nest voller Jungen. Die Tiere sind sehr plastisch aus dem Stamm herausgearbeitet. Dazwischen sind einige Blätter von Laubbäumen platziert.

"Weiter unten werden die Figuren flacher, da ich an die Stabilität des Stammes denken muss", erklärt Ricardo Villacis sein Werk. Das Arbeiten an der nicht alltäglichen Holzart machte ihm keine Schwierigkeiten: "Wenn die Säge scharf ist, geht das ganz gut."

Im unteren Teil des Stammes entstanden aus dem Holz ein Hirschkopf, mehrere Baumstämme, Pilze und aus einer Öffnung lugt ein Wildschwein hervor. Auf der Straßenseite des Stammes steht stolz und lässig der Fuxi, ein neueres Symbol der Gemeinde Mainhardt - mit Hut, Stab und einem Dolch im Gürtel.

Feinarbeiten, wie vor allem die Augen, führte Ricardo Villacis mit verschiedenen Schnitzmessern durch. Zum Schluss wurde die Oberfläche noch abgeschliffen. Aber bei 95 Prozent der Arbeit war die Kettensäge im Einsatz.

Mit "sehr gut" lobte Mainhardts Bürgermeister Damian Komor die Arbeit. "Super, was aus so einem Stamm geworden ist, einfach genial!"