Zentrale Schlauchwerkstatt Rot am See

SWP 12.03.2014

Beteiligung Angeschlossen sind 71 Feuerwehrabteilungen der Gemeinden im nordöstlichen Bereich des Landkreises. Die Feuerwehren in der Haller und Gaildorfer Gegend bringen ihre Schläuche nach Backnang. An den Kosten hat sich das Land zur Hälfte beteiligt. Die Abrechnung mit den Gemeinden übernimmt die Gemeinde Rot am See.

Norm Feuerwehrdruckschläuche sind genormt, 15 oder 20 Meter lang und dienen dem Wassertransport. Sie bestehen im Inneren aus einem Gummischlauch, der durch ein Kunstfasergewebe geschützt wird. Die gängigsten Größen sind C-Schläuche (Innendurchmesser 42 oder 52 Millimeter) und B-Schläuche (75 Millimeter).

Scannen, waschen, wickeln