Zahlen aus dem Gerabronner Haushaltsplan 2013

SWP 25.01.2013

Mit 11,5 Millionen Euro ist das Volumen des Haushaltsplans 2013 um 11,7 Prozent größer als im Vorjahr. Auf den Verwaltungshaushalt entfallen 9,1 Millionen Euro (plus 10,4 Prozent), auf den Vermögenshaushalt, mit dem die Investitionen finanziert werden, 2,4 Millionen Euro (plus 16,6 Prozent).

Die Schlüsselzuweisung ist mit 1,9 Millionen Euro (plus 31,6 Prozent) die größte Einnahme, gefolgt vom Einkommenssteueranteil mit 1,4 Millionen Euro (plus 10,4 Prozent) und den Gebühren mit 1,3 Millionen Euro (plus 12,9 Prozent). An Gewerbesteuer erwartet die Stadt eine Million Euro (plus 11,1 Prozent).

Unter den Ausgaben stehen die Sach- und Betriebskosten mit 3,7 Millionen Euro (plus 2,6 Prozent) an erster Stelle, gefolgt von den Personalkosten mit 2,1 Millionen Euro (plus 6,5 Prozent). In den Finanzausgleich fließen knapp zwei Millionen Euro, für Bauarbeiten stehen fast 1,7 Millionen Euro bereit. erz